Kino & Stream

„Southpaw“ im Kino

Boxer Billy Hope hat alles verloren: seinen Titel, seine Frau, sein Haus … Selbst seine geliebte zehnjährige Tochter will ihn nicht mehr sehen. Er ist ein Mann, der erst ganz unten ankommen muss, bis er zu sich selber finden kann – „Southpaw“ erzählt die klassische amerikanische Geschichte über die zweite Chance. Jake Gyllenhaal, zuletzt abgemagert als skrupelloser Paparazzi in „Nightcrawler“ zu sehen, hat seinen Körper erneut einer Tortur unterzogen und begegnet uns auf dem Plakat und zu Beginn des Films als muskelbepackte Kampfmaschine – aber was nützen die besten schauspielerischen Kraftanstrengungen, wenn das Drehbuch so wenig originell ist wie dieses, das den Eindruck erweckt, Autor Kurt Sutter habe es in einer Mittagspause seiner erfolgreichen Biker-Serie „Sons of Anarchy“ zu Papier gebracht.    


Text:
Frank Arnold

Foto: Scott Garfield/ TOBIS Film/ Weinstein Company

Orte und Zeiten:
Southpaw

Southpaw USA 2015; R: Antoine Fuqua; D: Jake Gyllenhaal (Billy Hope), Rachel McAdams (Maureen Hope), Forest Whitaker (Titus „Tick“ Wills); 123 Min.

Kinostart: Do, 20. August 2015

Mehr über Cookies erfahren