Kino & Stream

„Space Dogs“ im Kino

Space Dogs

Einer heldenhaften Hundegeschichte mit wahrem Kern nimmt sich der russische Animationsfilm „Space Dogs“ an: Die Hunde Belka und Strelka wurden 1960 mit Sputnik 5 ins All geschossen – und kamen 18 Erdumrundungen später wohlbehalten wieder zurück auf den Blauen Planeten. Hinreichend fiktionalisiert, erscheinen die Figuren halbwegs drollig und liebenswert, wenngleich wenig charismatisch. Die Moral der Geschichte in ihrer Heroisierung von Disziplin und Gehorsam zum Wohle der Nation ist allerdings eher dubios – verdeutlicht jedoch ganz anschaulich das restaurative Klima in Putins Russland. Ebenfalls nicht zu verhehlen sind einige – zumindest bei der Pressevorführung aufgetretene – technische Probleme in der Darstellung des 3D-Effekts.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Zwiespältig

Orte und Zeiten: „Space Dogs“ im Kino in Berlin

Space Dogs (Belka i Strelka. Zvesdyne sobaki), Russland 2010; R: Inna Evlannikova, Svyatoslav Ushakov; 85 Minuten;
FSK k.A.

Kinostart: 10. November

Mehr über Cookies erfahren