Kino & Stream

„Spring Breakers“ in der tip-Preview

Spring Breakers

Bislang waren Selena Gomez und Vanessa Hudgens vor allem als Teen-Queens im Disney-Universum unterwegs. Nun allerdings schickt sie der Indie-Filmer Harmony Korine in der wilden Satire „Spring Breakers“ (Kinostart: 21. März) als partygeile Bikini-Bad-Girls in die allfrühjährliche Exzesszone Floridas. Wie die Hauptdarstellerinnen taucht dabei auch der Film tief ein in den rituellen Ausnahmezustand: mit viel nackter Haut in knapper Bademode, Sex, Drogen, Saufen. Irgendwann taucht dann James Franco auf als Drogendealer mit mieser Minizopf-Frisur, schlecht gestochenen Tattoos und Goldkauleiste, und der Film nimmt eine Wendung zum blutigen Spring-Break-Albtraum. Wer Franco sehen will, wie er am Strand auf einem weißen Flügel im Licht der untergehenden Sonne einen Song von Britney Spears spielt: Wir zeigen den Film vorab an unserem kommenden Jour Fixe am Mittwoch, dem 6. März, im Kino Hackesche Höfe. Karten gibt es wie immer an der Abendkasse.

Text: Sabine Rechel

Foto: 2013 Wild Bunch Germany

„Spring Breakers“ (OmU) am Mi 6.3, 20 Uhr, Kino Hackesche Höfe

Mehr über Cookies erfahren