Kino & Stream

„Star Wars“ kommt in 3D

Star Wars

Hollywood spricht über George Lucas – wieder einmal: In den kommenden Tagen soll es eine entsprechende offizielle Mitteilung geben, aber jetzt schon steht fest, dass Lucas seine komplette „Star Wars“-Saga in 3D noch einmal ins Kino bringen wird. Das seit langem geplante, aber im letzten Jahr wegen Lucas‘ Unzufriedenheit über den Umwandlungsprozess vorerst gestoppte Unterfangen wird von Industrial Light & Magic überwacht, die ohne großen Zeitdruck ans Werk gehen: Der erste „Krieg der Sterne“-Film in 3D wird „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“ aus dem Jahr 1999 sein, für den offenkundig ein weltweiter Kinostart im Jahr 2012 geplant ist.
George Lucas ist ein früher Befürworter von 3D und hat immer wieder betont, dass er die „Star Wars“-Filme in 3D umwandeln will, was vor allem bei der zweiten Trilogie vergleichsweise einfach zu bewerkstelligen sein sollte, da sie komplett digital gedreht wurde. Offenbar bedurfte es aber „Avatar“, um Lucas davon überzeugen, dass die Technologie so weit sei, seinen hohen Ansprüchen zu genügen.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren