• Kino & Stream
  • „Star Wars“-Spin-offs zusätzlich zur neuen Trilogie

Kino & Stream

„Star Wars“-Spin-offs zusätzlich zur neuen Trilogie

Star-Wars--Episode-I---Die-dunkle-Bedrohung-c_GeorgeLucasDisney will offenbar das Thema „Star Wars“ noch breiter ausschlachten und plant nicht nur eine Trilogie, die den Haupt-Erzählstrang weiterführt, sondern will auch einzelnen Figuren aus dem Star-Wars-Universum in separaten Filmen zu extra Auftritten verhelfen. Unter anderem ist die Geschichte von Meister Yoda für einen eigenen Filmplot vorgesehen. Bereits zu einem früheren Zeitpunkt wurden Meldungen über eine mögliche Samurai-Variante eines Star-Wars-Films durch Zack Snyder („300“) laut. Die extra Filme sollen in den nächsten Jahren zwischen den Episoden der neuen Trilogie in den Kinos starten, frühestens jedoch nach dem Trilogie-Auftakt.

Die Meldung über den Yoda-Film hat Disney-Chef Bob Iger während seiner Ankündigung im amerikanischen Fernsehen jedoch nicht bestätigt. Aber auf jeden Fall arbeiten Lawrence Kasdan („Das Imperium schlägt zurück“) und Simon Kinberg („Sherlock Holmes“) bereits an den separaten Drehbüchern, in denen es um große Star-Wars-Figuren geht. Hier bieten sich sicher auch Han Solo oder Obi Van an. Die regulären Saga-Teile sieben, acht und neun sollen innerhalb der nächsten sechs Jahre in die Kinos kommen, „Episode 7“ ist für 2015 geplant. In diesem Zeitraum werden auch die anderen Filme veröffentlicht.

Bob Iger bestätigte außerdem, dass Kasdan in regem Kontakt mit J.J. Abrams stehe, der Regie bei „Star Wars 7“ führen wird. Lucasfilm beeilte sich aber festzustellen, dass der Fokus der Arbeit derzeit auf einer schnellstmöglichen Fertigstellung von „Episode VII“ steht, bestätigt wurden aber auch zunächst zwei Spin-offs.

Quelle: Filmstarts
Foto: George Lucas

 

Mehr News:

Deutsche Kinocharts 

Startseite Kino und Film in Berlin

Mehr über Cookies erfahren