Kino & Stream

Studentenfilmfestival „sehsüchte“ in Potsdam

Thalia Kino BabelsbergBereits zum 38. Mal findet Ende April in Potsdam das Studentenfilmfestival „sehsüchte“ statt. Das internationale Festival vereint die Kunst junger Filmschaffender mit der Erfahrung professioneller Medienakteure. Im Babelsberger Thalia-Kino werden den Filmfreunden aller Coleur wieder Kostbarkeiten des internationalen Filmnachwuchses präsentiert.
Im Mittelpunkt des Programms stehen dabei vor allem die Auswirkungen der weltweiten gesellschaftlichen und politischen Krisen. In der Kategorie Spielfilm gehen zwölf Konkurrenten auf Preisjagd. Dafür um den halben Globus gereist sind die Filme „La canciуn de los ninos muertos“ aus Mexiko und „Bean Sprout Project“ aus Südkorea. Doch auch die hohe Zahl der Nachwuchsfilme aus dem näheren Ausland (Israel, Finnland und Polen) unterstreicht den Anspruch des Festivals auf Internationalität.
In der Sektion Fokus wirft das Festival zudem einen intensiven Blick auf den indischen Subkontinent und geht der Frage nach, wie sich der Filmnachwuchs jenseits von Bollywood entwickelt.
In der Kategorie des besten Spielfilms unter 25 Minuten stellen sich elf Wettbewerber dem Urteil der Jury. Im Bereich Dokumentarfilm werden aus 16 Filmen zwei Preisträger ausgewählt.
Insgesamt werden beim größten Studentenfilmfestival der Welt Preise in einem Gesamtwert von 49.300 Euro ausgeschüttet. Für einen guten Start ins professionelle Künstlerleben ist dies sicherlich nicht zu verachten.

Weitere Informationen zum „sehsüchte“-Studentenfilmfestival 2009 finden Sie hier.

sehsüchte – 38. Internationales Studentenfilmfestival, Thalia Arthouse Kinos, Potsdam, 21.- 26. April 2009

Mehr über Cookies erfahren