Kino & Stream

Superhelden landen auf Platz eins

Marvel's The Avengers

Der Superheldenbann ist nun auch in Deutschland wieder gebrochen: „Marvel’s The Avengers“ ist nach Umsatz die klare Nummer eins in Deutschland: Joss Whedons mit Spannung erwartetes Kräftemessen der Marvel-Stars, u.a. mit Robert Downey Jr., Scarlett Johansson und – erstmals – Mark Ruffalo als Hulk spielte in 590 Kinos 6,1 Mio. Euro ein und wurde von 550.000 Besuchern gesehen – der mit Abstand beste Start eines Films der neuen Marvel-Generation (bisheriger Topstart war „Thor“ mit knapp 370.000 Zuschauern).
Der meistgesehene Film des Wochenendes indes war „American Pie: Das Klassentreffen“ – von jeher eine Erfolgsmarke, die stets in Deutschland zündete: Der siebte Film der Reihe nach drei Kinohits und drei Direct-to-Video-Titeln kam in 635 Kinos auf 670.000 Besucher, spielte aber nur 5,0 Mio. Euro ein. Mit einem Schnitt von mehr als 1000 Besuchern pro Kopie am Startwochenende holte sich die Chaoskomödie einen Schnitt-Bogey. Damit hatten die beiden Titel die besten Startergebnisse des laufenden Kinojahres – trotz teilweise strahlenden Sommerwetters. Und auch Platz drei ging an einen Neuling: „The Lucky One“ brachte in 401 Kinos 120.000 Kinogänger zusammen. Auf Platz vier landete „Battleship“ mit 70.000 Besuchern, gefolgt von „Ziemlich beste Freunde“ mit immer noch etwas mehr als 50.000 verkauften Tickets.
Knapp in die Top 20 rutschte noch „Fischen Impossible – Eine tierische Rettungsaktion“, der zwar in 293 Kinos anlief, aber nur 10.000 Besucher zu verzeichnen hatte.
Gesamt wurden 1,8 Mio. Tickets gelöst, allemals beachtlich am ersten wirklich warmen Wochenende des laufenden Jahres.

Quelle: Blickpunbkt:Film

Foto: Zade Rosenthal / 2011 MVLFFLLC_TM and 2011 Marvel

Mehr über Cookies erfahren