• Kino & Stream
  • „Tammy – Voll abgefahren“ bleibt die Nummer eins

Kino & Stream

„Tammy – Voll abgefahren“ bleibt die Nummer eins

Tammy - Voll abgefahren

Am letzten Wochenende der Fußball-WM konnte sich das Kino in Deutschland trotz des Finales mit deutscher Beteiligung (Gratulation!) wieder etwas erholen. „Tammy – Voll abgefahren“ konnte die Spitzenposition behaupten und schaffte es als einziger Film am Wochenende auf sechsstellige Besucherzahlen: Bei 125.000 Besuchern kam die Komödie mit Melissa McCarthy auf 985.000 Euro Umsatz.
„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ belegte mit 630.000 Euro Einspiel bei etwas mehr als 80.000 verkauften Tickets Platz zwei, gefolgt von „Maleficent – Die dunkle Fee“, der zum siebten Mal in Folge in der Top 3 landete und bei 60.000 Besuchern 535.000 Euro einspielen konnte. „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Neele Leana Vollmar ist bester Neuling auf Platz vier mit 500.000 Euro Umsatz in 447 Kinos, obwohl er mit knapp 85.000 verkauften Eintrittskarten am zweitmeisten gesehen wurde. Und „Tinkerbell und die Piratenfee“ komplettiert die Top fünf mit 55.000 Kinogängern und 370.000 Euro Umsatz.
Jean-Pierre Jeunets Filmfest-München-Eröffnungsfilm „Die Karte meiner Träume“ holte sich in 185 Kinos 35.000 Besucher und spielte damit auf Platz sechs 300.000 Euro ein. „The Signal“ schob sich mit 12.000 Besuchern und 100.000 Euro Umsatz in 101 Kinos auf Rang 15.
Marcus H. Rosenmüllers „Beste Chance“ holte sich am dritten Wochenende mit 16.000 Besuchern und 125.000 Euro Boxoffice Platz 14. „Einmal Hans mit scharfer Soße“ schaffte es mit 8000 Besuchern und 60.000 Euro Einspiel am fünften Wochenende auf Platz 17.
Gesamt wurden knapp 700.000 Tickets verkauft. Der Umsatz beträgt etwa 5,5 Mio. Euro. Jetzt kann „Transformers: Ära des Untergangs“ kommen.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: 2014 Warner Bros. Entertainment Inc. / Michael Teckett

Mehr über Cookies erfahren