Kino & Stream

„Ted“ verdrängt „The Dark Knight Rises“

Ted

Mit rund 710.000 Besuchern ist der US-Komödie „Ted“ auf Anhieb der Sprung auf Platz eins der deutschen Kinocharts gelungen. Mit einem Schnitt von mehr als 1500 Besuchern pro Kopie sicherte sie sich zudem einen Bogey für mehr als 1000 Besucher pro Kopie am Startwochenende. Mit 615.000 Besuchern auf Platz zwei rangiert Vorwochenspitzenreiter „The Dark Knight Rises“, der damit insgesamt auf die Zwei-Mio.-Besucher-Marke zusteuert. Der Bronzerang in den deutschen Kinocharts ging an den ebenfalls neu gestarteten Pixar-Film „Merida – Legende der Highlands“, der 290.000 Besucher in die Kinos locken konnte. Zwei Animationsfilme belegten auch die restlichen Plätze in den Top fünf der deutschen Kinocharts: „Ice Age 4 – voll verschoben“ brachte es auf 270.000 Besucher und nahm damit insgesamt die Fünf-Mio.-Besucher-Marke, was ihm einen Platin-Bogey sicherte, den G+J Entertainment Media für fünf Mio. Kinobesucher innerhalb von 50 Tagen vergibt. Platz fünf belegte „Der Lorax“, der mit 40.000 Besuchern allerdings keine sechsstelligen Zahlen mehr schreiben konnte. Mit „Rum Diary“ und „Der Vorname“ (jeweils rund 20.000 Besucher) auf den Plätzen acht und zehn schafften zwei weitere Neustarts des Wochenendes den Sprung in die Top Ten der deutschen Kinocharts.
Insgesamt wurden in den deutschen Kinos am vergangenen Wochenende mehr als 2,1 Mio. Tickets gelöst.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: UPI

Mehr über Cookies erfahren