Kino & Stream

„Teufelskicker“ im Kino

Ein paar Außenseiter, eine Freak-Gang und ein Mädchen: Die Teufelskicker, die der fußballvernarrte, frisch zugezogene Moritz in Konkurrenz zum etablierten Angeberverein zusam­mengetrommelt hat, sind eines dieser typischen Underdog-Teams, für die das Kino immer wieder Erfolgsgeschichten bereit hält. Anders als die „Wilden Kerle“ driften die „Teufels­kicker“ auf ihrem überraschungsfreien Weg zum Pokal allerdings nie in reine Fantasie ab. Die unterhaltsame Jugendbuchadaption versucht stattdessen, Bodenhaftung im Schüleralltag zu behalten, und thematisiert dabei auf sehr versöhnliche Weise ernstere Probleme, die zwischen Ki­cker­turbulenzen und Teamgeistbeschwörung manchmal etwas ins Hintertreffen geraten.

Text: Sascha Rettig

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Teufelskicker“ im Kino in Berlin

Teufelskicker, Deutschland 2010; Regie: Granz Henman; Darsteller: Henry Horn (Moritz), Dario Barbanti (Alex), Marvin Schlatter (Shadow); Farbe, 102 Minuten

Kinostart: 11. März

Lesen Sie hier: 11mm – Das Fußballfilmfestival in Berlin

Mehr über Cookies erfahren