• Kino & Stream
  • „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ im Kino

Kriminalistische Tragikomödie

„Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ im Kino

In jeder Hinsicht ein Geniestreich. Frances McDormand, Woody Harrelson und Sam Rockwell glänzen in der doppelbödigen Tragikomödie

20th Century Fox

„Wenn wir hier alle Polizisten mit rassistischen Neigungen entlassen würden, säßen in der Station nur noch zwei Leute. Und die hätten was gegen Schwule.“ Scheint ja ein toller Ort zu sein, dieses Ebbing, Missouri, das der Polizeichef ­(Woody Harrelson) gerade in so leuch­tenden Farben schildert. Und dabei sehr gut den Ton dieser doppelbödigen Tragikomödie von Martin ­McDonagh definiert: Natürlich ist dieses Bonmot ebenso ernst ­gemeint wie gleichzeitig ein Gag.

Die Handlung ins Rollen gebracht hat die nach außen stets stoisch wirkende Mildred (brillant: Frances McDormand). Sie hat an einem der Ortseingänge drei Plakatwände gemietet und darauf – ein Jahr, nachdem ihre Tochter vergewaltigt und ermordet wurde – direkt nachgefragt, warum es immer noch keine Verhaftung gibt. In dem kleinen Ort haben die Leute zu dieser Aktion schnell eine Meinung und meist keine gute.

Polizeichef Willoughby, sein nicht gerade heller Mitarbeiter Dixon (Sam Rockwell), Mildreds Ex-Ehemann und der Besitzer der Werbeagentur – sie alle müssen sich zu dem Plakatärgernis irgendwie verhalten. Viel aufgestaute Wut und latente Gewalt treten zutage. ­Irgendwann ist letztere nicht mehr ganz so latent, was der Film dadurch moderiert, indem er sie ins Absurde treibt. Doch es gibt auch eine andere Seite. Denn eigentlich sind Liebe und Verständnis hier nur einen kleinen Schritt entfernt: Wenn man nur mal ein Vorurteil ablegt, dem anderen einfach zuhört oder zur richtigen Zeit das richtige Wort der Ermunterung fallen lässt. Und so kommt es im Verlauf des Films zu seltsamen Allianzen von Leuten, die einem zusehends ans Herz wachsen – von der verhärmten Mildred bis zum dämlichen Dixon. Der sensible Polizeichef sowieso.

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri GB/USA 2017, 115 Min., R: Martin McDonagh, D: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell, Abbie Cornish, Start: 25.1.

Mehr über Cookies erfahren