• Kino & Stream
  • „Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ im Kino

Kino & Stream

„Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ im Kino

Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest

Krasser Etikettenschwindel aus kommerziellen Erwägungen: Nicht die ursprünglich dem Peter-Pan-Universum entstammende Fee Tinkerbell ist die Hauptfigur dieses Animationsabenteuers, sondern ihre Kollegin Emily, eine Tierfee. Zu ihrem Job gehört es, für jedes Lebewesen der Fauna eine Menge Sympathie aufzubringen – und Emily schafft das auch bei jenen, die der Feengemeinschaft durchaus gefährlich werden könnten. Als sie dem großen, seltsamen Nimmerbiest begegnet, dessen Absichten lange im Unklaren bleiben, entbrennt der schwelende Konflikt zwischen Emily und den Wächterfeen erneut.
Das Zielpublikum der Disney-Filmreihe um das Feenland mit den fliegenden Barbiepuppen ist ja doch eher eingeschränkt, jenseits von 5- bis 10-jährigen Mädchen werden sich vermutlich nicht allzu viele Liebhaber finden. Im Rahmen dieser Vorgabe kommt „Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ als ansprechend dramatisches Fantasyabenteuer daher, auch wenn der Film technisch wie inhaltlich von erstklassiger Animation ein ganzes Stück entfernt ist. Doch die Zielgruppe wird’s amüsieren, man kann es auch schlimmer treffen.

Text: Lars Penning

Foto: ©2014 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Orte und Zeiten: „Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest“ im Kino in Berlin

Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest (Tinkerbell and the Legend of the NeverBeast), USA 2015; Regie: Steve Loter; Stimmen (Originalfassung): Ginnifer Goodwin (Emily), Mae Whitman (Tinkerbell); 76 Minuten

Kinostart: Do, 30. April 2015

Mehr über Cookies erfahren