Kino & Stream

tip-Preview „Guilty Of Romance“

Guilty Of Romance

Unser Jour fixe ist diesmal erst ab 18 Jahren freigegeben, weil es sich bei „Guilty of Romance“ (Kinostart: 19. Juli) von Regisseur Sion Sono um einen philosophisch angehauchten japanischen Sex-&-Crime-Film mit deutlicher Bildsprache handelt. Für die brave Hausfrau Izumi (­Megumi Kagurazaka) ist harter Sex mit fremden Männern ein belebender Akt des Ungehorsams, mit dem sie sich aus dem Gefängnis ihrer freudlos ritualisierten Ehe mit einem erfolgreichen Schriftsteller romantischer Liebesromane befreit. Die Darstellung von Sex und Gewalt ist in Japan seit der Erfindung des „Pinky Violence“-Subgenres Anfang der Siebzigerjahre ein etablierter Bestandteil der Kinokultur und muss dort nicht großartig hinterfragt oder künstlerisch gerechtfertigt werden. Wir zeigen „Guilty of Romance“ an unserem Jour fixe am Mittwoch, dem 4. Juli, als Preview im Kino Hackesche Höfe. Restkarten gibt es wie immer an der Abendkasse.

Text: Jörg Buttgereit

Foto: Rapid Eye Movies Filmverleih

tip-Preview: „Guilty of Romance“ (OmU) am 4.7., 20 Uhr im Kino Hackesche Höfe

Mehr über Cookies erfahren