Kino & Stream

Titanen profitieren von Konkurrenzschwäche

„Kampf der Titanen“ war abermals die Nummer eins in Deutschland, an einem Kinowochenende, das unter seinen insgesamt wenig zugkräftigen Neulingen, aber auch unter dem sonnigen Wetter litt. Die schwächsten Zahlen seit Sommer 2008 waren das Resultat – und dabei handelte es sich um ein Wochenende während der Fußball-EM.
„Kampf der Titanen“ schrieb als einziger Film sechsstellige Besucherzahlen und kam auf 115.000 Zuschauer. Er ist damit gesamt der siebte Besuchermillionär des laufenden Kinojahres. „Date Night – Gangster für eine Nacht“ hielt sich gut und kam mit 75.000 Kinogängern auf Platz zwei, noch vor dem besten Einsteiger des Wochenendes: „vincent will meer“ hatte in 153 Kinos 60.000 Zuschauer und den besten Kopienschnitt der Top Ten. Dazu kommen noch Previewergebnisse in noch nicht gemeldeter Höhe. „Kick-Ass“ wurde in 350 Kinos gestartet, konnte sich aber wie in den USA nicht richtig durchsetzen und musste sich mit 55.000 Besuchern von Donnerstag bis Sonntag zufrieden geben. Dazu kommen wohl noch 15.000 Besucher aus Mittwochspreviews. Die Top fünf an dem doch eher traurigen Kinowochende beschließt „Der Kautions-Cop“ mit 45.000 Kinogängern.
Einziger weiterer nennenswerter Neueinsteiger war „Chloe“, der in 85 Kinos etwa 25.000 Besucher anlockte.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren