Kino & Stream

„Tokyo monogatari – Reise nach Tokio“ im Kino

Bereits Mitte der Dreißiger Jahre begann der Meisterregisseur Yasujiro Ozu sich auf Familiengeschichten – eines der beliebtesten japanischen Genres – zu spezialisieren. Hier fand Ozu die ihm wichtigsten Themen: die Anforderungen und Erwartungen, welche die verschiedenen Generationen aneinander stellen, sowie das generelle Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne.
Tokyo monogatari – Reise nach Tokio“ (1953) erzählt die Geschichte eines älteren Ehepaares, das aus der Provinz nach Tokio reist, um zwei seiner erwachsenen Kinder zu besuchen. Kaum angekommen, müssen sie allerdings schnell feststellen, dass sie eigentlich nur stören: Bereits ihre Unterbringung gestaltet sich schwierig, zudem sind die Kinder beruflich ausgelastet und haben keine Zeit. Was, so überlegen die Sprösslinge schon bald, sind die Eltern eigentlich „wert“? Muss man teures Gebäck kaufen oder reichen auch ein paar Reiscracker?
Und natürlich machen sich auch die Eltern ihre Gedanken: Ist aus den Kindern wirklich das geworden, was man sich immer erhofft hatte? Denn am nettesten benimmt sich die Frau eines im Krieg gefallenen, bereits seit acht Jahren toten Sohnes – im Grunde also eine „Fremde“. Doch gerade sie wird am Ende, nachdem die Mutter kurz nach der Heimreise verstorben ist und sich die jüngste Tochter über die vermeintliche Lieblosigkeit der Geschwister beklagt, deren Verhalten rechtfertigen: Die Abnabelung der Kinder von den Eltern und die Einbindung in neue familiäre Strukturen sei nun einmal ein notwendiger, wenngleich manchmal grausam erscheinender Prozess. Ozus Filme verweisen stets auf diese Zwangsläufigkeit des Lebenszyklus: Am Ende der Wegstrecke bleibt der älteren Generation lediglich Einsamkeit und Melancholie.

Text: Lars Penning

tip-Bewertung: Herausragend

Tokyo Monogatari, Japan 1953; Regie: Yasujiro Ozu; Darsteller: Chishu Ryы (Shыkichi Hirayama), Chieiko Higashiyama (Tomi Hirayama), Sф Yamamura (Kфichi Hirayama); Schwarzweiß, 139 Minuten

Kinostart: 22. Oktober 2009

Mehr über Cookies erfahren