• Kino & Stream
  • TV-Tipps der Woche: Fernseh-Highlights mit Matt Damon im alten China und Katrin Bauerfeind als Gleichstellungsbeauftragte

TV-Highlights

TV-Tipps der Woche: Fernseh-Highlights mit Matt Damon im alten China und Katrin Bauerfeind als Gleichstellungsbeauftragte

Die TV-Tipps vom 30.3. bis 3.4.: Die Höhepunkte des Fernsehprogramms bis zum Wochenende. Auf dem Programm stehen Dokumentationen über Waffenhandel, die Sitcom „Frau Jordan stellt gleich“, Hugo Egon Balders 70. Geburtstag und der Studio-Ghibli-Film „Porco Rosso“. Lest hier, was sich im Fernsehen diese Woche lohnt

Das Grabmal einer großen Liebe

Der Bau des Taj Mahal geht einer Legende nach auf eine unglückliche Liebe zurück. Im 17. Jahrhundert wird das adelige Waisenmädchen Selima (Enakshi Rama Rau) an den Prinzen Khurram (Charu Roy, Foto, re.) verkauft. Kurz: Er ehelicht es, doch der in Selima verliebte Töpfer Shiraz (Himansu Rai, li.) will sie für sich, sie stirbt, Khurram lässt das Taj Mahal errichten.

30.3., 23.25 Uhr, arte


Arizona Junior

Ganove McDonnough (Nicolas Cage) und Polizistin Edwina (Holly Hunter) haben ein Baby gekidnappt – nicht in erpresserischer Anssicht, sondern weil Edwina keine Kinder kriegen kann. Der Möbeltycoon Arizona hat dagegen Fünflinge und somit wahrlich genug Nachwuchs. Regiearbeit der Coen-Brüder von 1987.

30.3., 20.15 Uhr, arte


Mega Alligators

In den Sümpfen Louisianas attackieren verdrießlich verfressene Viecher der Art der Amnioten, also Alligatoren, die Menschen dort. Sehr zu ihrem Verdruss mutieren diese – Wie Sumpfheimkehrerin Avery fraglos feststellt. Echt exzentrische Echsen-Action.

30.3., 22.05 Uhr, Tele 5


The Great Wall

Im alten China sind William (Matt Damon, Foto) und Pero (Pedro Pascal) auf der Suche nach dem Geheimrezept für Schießpulver. Plötzlich müssen die Söldner sich mit monsterartigen Wesen herumschlagen. Regie bei der amerikanisch-chinesischen Koproduktionen führte der allem Monumentalen zugeneigte Zhang Yimou.

30.3., 22.15 Uhr, ZDF


Der große Rausch

Im Rahmen eines Themenabends zu „Drogen, Macht und Politik“ läuft dieser spannende Dreiteiler. Ohne Drogenmarkt wäre die Weltwirtschaft eine ganz andere; Heroin und Kokain haben ein ähnliches Gewicht wie Erdöl. Die Doku zeichnte nach, wie es dazu kommen konnte, wie das Bankensystem, das koloniale Erbe und Pharmakonzerne eine ungünstige Gemengelage bildeten. Im Kalten Krieg sorgten florierende Netzwerke erstmals für einen blühenden Handel.

31.3., 20.15 Uhr, arte


The Watch – Nachbarn der 3. Art

Foto: Melinda Sue Gordon

Mit Ben Stiller, Vince Vaughn, Jonah Hill und Richard Ayoade bemerkenswert berollter Blödelbrecher um drei Burschen, die nach dem Mord an einem Nachtwächter eine Bürgerwehr gründen. Neben kurios katastrophalen Kinokritiken müssen sie sich mit ausgesprochen außerirdischen Attentätern (Foto) auseinandersetzen.

31.3., 20.15 Uhr, Kabel 1


Wir müssen reden!

Foto: rbb/Oliver Ziebe

Das höchste Lob, das ein Berliner vergeben kann, lautet bekanntlich „Da kann man nicht meckern!“ Dass ausgerechnet der RBB diese Hudelei mal abbekommt, konnte niemand ahnen. Aber seit Ausbruch der Corona-Krise machen die einfach ein fabelhaftes Lokalprogramm. Heute geht es um die Auswirkungen der Krise auf den Einzelnen. Wie groß sind die Existenzängste, wie groß die Solidarität? Es moderieren Sarah Zerdick (Foto, li.) und Andreas Rausch (re.).

31.3., 20.30 Uhr, rbb

  • Corona hat die Stadt fest im Griff. Alle unsere Berichte, Kommentare, Artikel und Empfehlungen zum Thema Corona-Virus könnt ihr hier lesen.

Stonehenge Apocalypse

Durch ein Netz von Kraftlinien sind weltweit Pyramiden verbunden. Die darunter liegenden Vulkane brechen aus. Nur der Forscher Jacob (Misha Collins) weiß, wie die Erde errettet werden kann. Totales Trash-Tohuwabohu ob unbotmäßigen wie ungenehmigten Eingriffs ins Eigenterraforming Mutter Erdes höchstselbst.

31.3., 20.15 Uhr, Tele 5


Themenabend „Waffenhandel“: Meister des Todes 2

Bild: SWR/Diwa Film/Jürgen Olczyk

In „Meister des Todes 2“ begleitet die Waffengegnerin Sabine Stengele (Veronica Ferres, Foto, re.) ihren Gatten, den Vertriebsleiter der Rüstungsfirma HSW, zum Prozess um illegale Waffenlieferungen. Bevor dieser sich schuldig bekennt, stirbt er an einem Herzinfarkt. Als Sabine herausfindet, dass ihr Mann als Bauernopfer herhalten musste, verbündet sie sich mit einer Rechtsanwältin (Katharina Wackernagel, re.). Im Anschluss läuft die Doku „Tödliche Exporte –Rüstungsmanager vor Gericht“.

1.4., 20.15 Uhr, ARD


Frau Jordan stellt gleich

Foto: © ProSieben / Christiane Pausch

In Ralf Husmanns Comedy-Serie „Frau Jordan stellt gleich“ gibt Katrin Bauerfeind (Foto, li.) die Gleichstellungsbeauftragte Eva Jordan, die sich beim Auftrag des Gleichstellens mit einem gleichsam schauderhaft chauvinistischen Bürgermeister und strikt stressigen Straßenumbenennungsfährnissen gleich quer stellt.

1.4., 20.15 Uhr, Pro 7


Check Check

Weil sein Vater an Demenz erkrankt und er selbst zudem pleite ist, kehrt Jan (Klaas Heufer-Umlauf, Foto) aus Berlin in seine Heimat zurück. Und heuert dank seiner Jugendliebe an der Sicherheitsschleuse des Kleinflughafens Simmering an. Heufer-Umlauf ist Hauptdarsteller, Produzent und Ideengeber zugleich.

1.4., 21.20 Uhr, Pro 7


Leidenschaft, Alter!

Die Doku-Reihe bringt alte und junge Menschen zusammen, die sich beide in einer Sache engagieren. In der ersten Folge tauschen sich Clara Mayer von „Fridays for Future“ (Foto, re.) und Grünen-Urgestein Hans-Christian Ströbele (li.) aus. Im Anschluss trifft ein Spitzenkoch, der irgendwann nicht mehr den Michelin-Sterne nachlaufen wollte, auf einen syrischen Hobbykoch.

2.4., 1.00 Uhr, ZDF

  • Auch Kinobesuche sind noch möglich – wenn auch nur digital. Das Arsenal hat mit dem Videokanal „Arsenal 3“ ein Online-Angebot ins Programm aufgenommen, wie wir hier berichten.

Die Korsaren – Angriff der Menschenhändler

Im Ausgehenden 18. Jahrhundert verbreiteten sie Angst und Schrecken im ganzen Mittelmeerraum: die Barbaresken, Sklavenhändler aus dem Orient, deren begehrenswerteste Beute „weißes Gold“, hellhäutige Sklaven von den europäischen Küsten, waren. Für die aufstrebenden Vereinigten Staaten war der Einsatz gegen die Menschjäger der erste Schritt auf dem Weg zur Weltmacht. So wurde in dieser Zeit das Marinecorps gegründet. Huzzah! Semper Fi.

2.4., 20.15 Uhr, arte


Flug durch die Hölle

Zwei überspannte Navy-Piloten (Brad Johnson, Willem Dafoe) bilden sich während des Vietnamkrieges wider alle Befehle ein, ein zu Hanoi lokalisiertes Raketenlager zu bombardieren. Danach landen sie auf dem Träger und vorm Kriegsgericht. Danny Glover macht auch mit, in John Milius‘ letztem Kinofilm.

2.4., 20.15 Uhr, Tele 5

Lena Lorenz

Für Hebamme Lena (Judith Hoersch) brechen trubelige Zeiten an. Nicht nur muss sie ein aufstrebendes DJ-Paar betreuen, das Kind und Clubkarriere unter einen Hut kriegen will, sie ist obendrein selbst schwanger. Wer wohl ihre Hebamme wird? Aber alles der Reihe nach, erstmal wird natürlich geheiratet.

2.4., 20.15 Uhr, ZDF


Ufos – Zwischen Wahrheit und Verschwörung

Hartnäckige Ufo-Fans glauben weiterhin an die Existenz der Objekte ihrer Begierde. Die Reihe widmet sich der im Vergleich zur Area 51 noch ominöseren angeblichen Area 52, einem rätselhaften Unterwasserobjekt vor der Stockholmer Küste oder der Theorie, dass Kulturen wie die Maya Kontakte zu Aliens hatten.

2.4., 23.58 Uhr, DMax


Porco Rosso

Dieser frühe Film von Anime-Maestro Hayao Miyazaki gilt nicht als eins seiner stärksten Werke, ein Kleinod ist er dennoch – und zudem voller schön-schräger Einfälle. Der schweinsköpfige Pilot Porco (Bild) rangelt sich mit Luftpiraten, was keine leichte Sache ist angesichts seines recht ramponierten Wasserflugzeugs. Nach dem Zusammenstoß mit einem Überflieger muss er es in Mailand mit Hilfe der hübschen Mechanikerin Fio wieder flott machen.

3.4., 20.15 Uhr, Pro7Maxx


The Titan

Im Spielfilm-Debüt des deutschen Regisseurs Lennart Ruff werden Soldaten einem Gen-Experiment unterzogen, um auszubaldowern, ob die Menschheit auf dem Saturn-Mond Titan eine neue Heimat finden kann. Mit Sam Worthington avataresk besetztes Sci-Fi-Gedöns, in dessen Verlauf einiges schiefläuft.

3.4., 20.15 Uhr, RTL2

Senil daneben – Happy Birthday Hugo

Hugo Egon Balder (Foto) wird 70. Seine Kollegen feiern den Musiker, Schauspieler, Tuttifruttisten und Moderator. Mit dabei sind Moschner, Schweins, Pastewka, Giermann, Dittrich, Hoëcker, Kessler, von Sinnen und Boning, die dem im Danebenen Senilen den Hauch von Frische in der Mitte des Lebens verleihen.

3.4., 20.15 Uhr, Sat 1

Boy Culture

Der Plot klingt nach Erotik-Schmonzette, doch hinter der Verfilmung des Romans von „Popstar!“-Magazin-Gründer Matthew Rettenmund verbirgt sich eine sinnliche Satire. Callboy Alex, genannt „X“ (Derek Magyar) hat sich in einem schwulen WG-Leben eingenistet. Bis er Gregory (Patrick Bauchau) kennenlernt.

3.4., 22.35 Uhr, Tele 5


Lest hier, welche TV-Highlights ihr am vergangenen Wochenende verpasst habt.

Mehr über Cookies erfahren