Kino & Stream

Über 4.000 Bewerber für Berlinale Talent Campus

Film ab!

Für die elfte Ausgabe des Berlinale Talent Campus, der 2013 unter dem Motto „Some Like It Hot – Filmmakers as Entertainers“ steht, haben sich 4.443 Bewerber aus 137 Ländern beworben. Wie die Filmfestspiele vermelden, seien auch erstmals Bewerber aus Französisch-Guayana und Saint Lucia dabei. Letztenendes werden 300 internationale Filmemacher ausgewählt, die vom 9. bis 14. Februar 2013 zum Campus nach Berlin ins Hebbel am Ufer kommen dürfen.
Erstmalig können nächtes Jahr 30 ausgewählte Filmemacher an der Campus-Initiative im Berliner Abgeordnetenhaus teilnehmen, die für den 13. Februar anberaumt ist. Die Initiative ermöglicht es den Filmschaffenden, ihre Ideen, Drehbücher, Filme und Projekte öffentlich internationalen Festivalbesuchern und Branchenvertretern vorzustellen, um potenzielle Partner zu finden. „Die neue Veranstaltung im Abgeordnetenhaus trägt der Profilschärfung des Berlinale Talent Campus Rechnung: In den vergangenen Jahren hat sich der Campus immer stärker als Labor etabliert“, erläutert Festival-Chef Dieter Kosslick die Idee hinter der Initiative. Überdies könnten sich bereits arrivierte wie auch junge Filmemacher aus aller Welt durch intensiven Austausch gemeinsam weiterentwickeln.
Darüber hinaus vermeldet die Berlinale die zweite Runde des Talent Campus Tokyo. Nach einem vielversprechenden Pilotprogramm im Jahr 2010 und einer erfolgreichen Premiere 2011 werden ab dem 26. November erneut Filmexperten um Berlinale Talent Campus-Projektleiterin Christine Tröstrum mit 15 ausgewählten Talenten aus Ost- und Südostasien an deren eingereichten Filmprojekten in Japans Hauptstadt arbeiten. Die Veranstaltung findet im Rahmen des FILMeX Festivals statt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Michael Bührke / pixelio.de

Mehr über Cookies erfahren