Kino & Stream

„Über Wut“ im Haus der Kulturen der Welt

Es gibt heutzutage viele gute Gründe, eine Wut zu haben oder gar rabiat zu werden – doch zeugt es von der immer noch zivilisierten Situation Deutschlands, dass zuerst einmal eine Veranstaltung Über Wut abgehalten wird. Im Haus der Kulturen der Welt läuft ab Sonntag, den 14. März parallel zu einer thematischen Ausstellung ein Programm mit filmischen Werken, die ungehaltene Reaktionen auf unterschiedliche Problemlagen zeigen: „La Rabbia“ von Pasolini, „Die Orchesterprobe“ von Fellini, oder „Estrellas de la Lнnea“ von Chema Rodriguez (Bild).
Besonderes Augenmerk verdient „Final Solution“ von Rakesh Sharma, der einen indischen Fall von religiöser Aggression genau dokumentiert und den seinerzeit im Forum der Berlinale nicht alle gesehen haben werden. Ein Kolloquium verspricht schließlich noch etwas Besonderes: Die Kinointellektuellen Georg Seeßlen und Olaf Möller werden sich angesichts von z.B. David Finchers „Fight Club“ wohl nicht in Rage, sondern in Raison reden.

Über Wut, So 14. März bis So 9. Mai, Haus der Kulturen der Welt, www.hkw.de

Mehr über Cookies erfahren