Kino & Stream

Uffie in der Maria am Ostbahnhof

UffieAls Uffie 2006 mit dem Club-Hit „Pop The Glock“ überraschte, war sie das Wunderkind der frankophilen Electro-Szene. Die Amerikanerin, die in ihrer Jugend in Hongkong lebte und schließlich in der französischen Hauptstadt aufwuchs, flog – kaum volljährig – mit der Crew ihres Labels Ed Banger um die Welt. Sie übte sich als Live-MC an der Seite ihres damaligen Lebensgefährten Feadz und legte ihren Sprechgesang über ein wildes Konglomerat aus Grime, HipHop und Electro. Mit ihrem Sex-Appeal schaffte sie es zudem auf die Cover diverser Fashion-Magazine. Doch als es eigentlich so richtig losgehen sollte, gelang es ihr zwischen den Tourneen und Features nicht, ein Album einzuspielen. Stattdessen zog sie sich aus der Branche zurück. Anna-Catherine Hartley, wie Uffie eigentlich heißt, brachte 2009 eine Tochter zur Welt.  Jetzt veröffentlicht die 22-Jährige den eingangs genannten Track erneut – auf ihrem Debütalbum „Sex Dreams & Denim Jeans“– und sie kehrt endlich dahin zurück, wo für sie vor vier Jahren alles begann: auf die Bühnen der Clubs dieser Welt.

Text: Jan Schimmang

Uffie, Maria am Ostbahnhof, Do 20.5., 21 Uhr, VVK: 20 Euro

Mehr über Cookies erfahren