Kino & Stream

Unangefochten: „Honig im Kopf“

Honig im Kopf

DER SPITZENREITER

Am Samstag hat es „Honig im Kopf“ geschafft: Til Schweigers Erfolgsfilm nahm die Fünf-Mio.-Besucher-Hürde und sicherte sich als erster deutscher Film seit „Fack Ju Göhte“ einen Box Office Germany Award in Platin. Am kompletten Wochenende holte sich der Blockbuster 315.000 Besucher zu und war damit unbedrängt die Nummer eins der deutschen Kinocharts. Es war das zweitbeste siebte Wochenende eines deutschen Films überhaupt. Gesamt hält der Publikumsliebling nunmehr bei 5,1 Mio. Besucher.

DIE WEITEREN TITEL IN DER TOP 5

Platz zwei erkämpfte sich dank 3D-Zuschlag die neue Science-Fiction-Extravaganz von Lana und Andy Wachowski: Obwohl „Jupiter Ascending“ in 465 Kinos mit 155.000 Besuchern nur der drittmeistgesehene Film des Wochenendes war, schaffte er es mit 1,65 Mio. Euro Umsatz hauchdünn auf den zweiten Platz. „Baymax – Riesiges Robowabohu“ schaffte es bei 205.000 verkauften Tickets auf 1,64 Mio. Euro Boxoffice, kann sich aber auf jeden Fall darüber freuen, nach „96 Hours – Taken 3“ als zweiter 2015 gestarteter Film gesamt die Eine-Mio.-Besucher-Hürde genommen zu haben. Dahinter folgen zwei deutsche Produktionen: „Fünf Freunde 4“ kam am zweiten Wochenende auf knapp 140.000 Besucher und setzte 840.000 Euro um. Dahinter schrieb „Frau Müller muss weg“ zum vierten Mal in Folge sechsstellige Besucherzahlen und holte sich bei 105.000 Zuschauern ein Einspiel von 835.000 Euro. Gesamt hält der Sleeper-Erfolg bereits bei 600.000 Besuchern.

DIE WEITEREN NEULINGE IN DEN TOP 20

„The Interview“ belegte zum Start in 348 Kinos den sechsten Platz mit knapp 95.000 Besuchern und 770.000 Euro Einspiel. „Blackhat“ schaffte mit etwas mehr als 50.000 Zuschauern und 460.000 Euro Umsatz in 345 Kinos ebenfalls gerade nicht den Sprung in die Top Ten. „300 Worte Deutsch“ von Züli Aladag kam mit 21.000 Besuchern und 180.000 Euro Einspiel in 143 Kinos auf Platz 18.

DIE WEITEREN DEUTSCHEN PRODUKTIONEN IN DEN TOP 20

Auch „Bibi & Tina – Voll verhext“ ist an seinem siebten Wochenende weiterhin unter den ersten Zwanzig vertreten: Mit 245.000 Euro bei 40.000 verkauften Tickets belegte der Kinderliebling Platz 14. Gesamt hält der Hit nunmehr bei 1,1 Mio. Besuchern und steht kurz davor, den Vorgänger „Bibi & Tina – Der Film“ zu überholen. „3 Türken & ein Baby“ kam am dritten Wochenende mit 27.500 Besuchern und 225.000 Euro Einspiel auf Platz 17.

Insgesamt wurden in den deutschen Kinos am bislang schwächsten Wochenende des Jahres 1,6 Mio. Tickets gelöst und 13 Mio. Euro umgesetzt.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Gordon Timpen / SMPSP / 2014 barefoot films GmbH / SevenPictures Film GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH

Mehr über Cookies erfahren