Kino & Stream

Webcuts.13 – Preisverleihung im CK-99

rha

„Kino – Dafür werden Filme gemacht“ hieß es vor einigen Jahren in einer Image-Kampagne der deutschen Filmwirtschaft. Spätestens jedoch seitdem jedes Kind weiß, was YouTube ist, ist klar: Filme werden eben nicht nur für das Kino gemacht. Im Gegenteil: Mit wachsenden Daten-Übertragungsraten wurde auch das Internet mehr und mehr zur Plattform, um ein Publikum für die eigenen bewegten Bilder zu finden. Was mit kurzen, verwackelten und oft unterbelichteten Privataufnahmen anfing, ist inzwischen fast zu einer eigenen Sparte angewachsen. Filme, die ausschließlich für das weltweite Web produziert werden, – meist nur ein paar Minuten lang, dafür von oft erstaunlicher Qualität – und die ihr Publikum früher vor allem auf spezialisierten Festivals fanden, werden heutzutage dank internationaler Vernetzung weltweit beachtet. Eine Entwicklung, die das Webcuts-Festival von Anfang an begleitete. Seit 2001 fördert und dokumentiert das Festival die Entwicklung des Internetfilms als eigenständiges Medium und hat sich so über die Jahre zu einer international viel beachteten Plattform entwickelt.
In mehreren Kategorien werden am Dienstag, den 04. Juni, in Berlin die diesjährigen Preise von Webcuts.13 vergeben. In drei Kategorien („Animation“, „Collaborative Projects“ und „Berlin Award“) hat eine aus renommierten Experten zusammengesetzte Jury das Sagen, in der Kategorie „Best Internet Film 2013“ entscheidet das Publikum bzw. die User. Der Internationalität des Internets entsprechend präsentieren sich in dieser Kategorie 15 Filme aus elf Ländern, darunter die USA, Russland, Israel, Australien, die Schweiz und Deutschland. Wer am Ende die Nase vorne hat, kann noch bis Montag (3.6.) um Mitternacht per Klick entschieden werden. Zu gewinnen gibt es für die, die abstimmen, auch etwas und wer mitmachen will, klickt einfach hier: Best of Webcuts.13 Die Nominierten der übrigen Kategorien kann man sich hier ansehen: Webcuts.13 – Nominees
Die Preisverleihung an die Sieger findet am Dienstag, den 04. Juni 2013 ab 20 Uhr im Rahmen der webinale-Party im CK-99, Revaler Str. 99/Halle in Berlin-Freidrichshain statt. Alle nominierten Filme werden hier – ganz im Sinne des Kinos – auch auf großer Leinwand präsentiert.

Webcuts.13 – Preiverleihung. Im Rahmen der Webinale-Party, CK-99, Revaler Str. 99/Halle, Berlin-Friedrichshain, Di 04.06., 20 Uhr, AK 10 Euro (für Besucher der Webinale frei)

Foto: Szenenbild aus dem Film „rha“ von Kaleb Lechowski – nominiert in der Kategorie „Berlin Award“

Mehr über Cookies erfahren