Kino & Stream

„Weekend“ im Kino

Weekend

Gekonnt verwendet Regisseur Andrew Haigh in „Weekend“ dokumentarische Mittel, wenn er von einer scheinbar beiläufigen erotischen Begegnung erzählt: Russell und Glen lernen sich eines Freitagnachts in einer Schwulenbar in Nottingham kennen, wachen am nächsten Morgen zusammen auf. Was als One-Night-Stand gedacht war, weitet sich zu ungeahnter Anziehung und Intimität aus. Viele ihrer lebhaften Dialoge, in denen queere Identitätsfindung nur eins unter vielen Themen ist, wirken improvisiert, die Konzentration auf nur 48 Stunden fördert die angenehm natürliche Gangart des Films. Gegen Ende hat sich eine große Liebe angedeutet – zumindest die romantische Ahnung davon.

Text: Ulrike Rechel

tip-Bewertung: Sehenswert

Orte und Zeiten: „Weekend“ im Kino in Berlin

Weekend, Großbritannien 2011; Regie: Andrew Haigh; Darsteller: Tom Cullen (Russell), Chris New (Glen); 94 Minuten; FSK 16

Kinostart: 20. Oktober

Mehr über Cookies erfahren