• Kino & Stream
  • Weiter auf eins: „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2“

Kino & Stream

Weiter auf eins: „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2“

Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 2

Unverändert führt „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht, Teil 2“ die deutschen Kinocharts an: Am zweiten Wochenende baute der Abschluss der „Twilight“-Saga zwar spürbar ab, aber mit 5,0 Mio. Euro Umsatz und 625.000 Besuchern war er dennoch klare Nummer eins. Nach dem zweiten Wochenende sind gesamt bereits 2,5 Mio. Zuschauer fällig. „Skyfall“ folgt dahinter mit 2,9 Mio. Euro Einspiel und weiteren 330.000 Zuschauern und hält damit als zweiterfolgreichster Film des Jahres Kurs auf gesamt 6,5 Mio. Zuschauer.
Dahinter landete „Cloud Atlas“, der mit 123.000 Besuchern zwar weniger Tickets verkaufte als der Viertplatzierte, aber mit einem Einspiel von 1,1 Mio. Euro knapp die Nase vorn hatte. Erst auf der Vier meldet sich mit „Die Hüter des Lichts“ der erste Neuling. In 555 Kinos gestartet, blieb der letzte von Paramount ausgewertete Film von DreamWorks Animation wie schon in den USA mit 1,05 Mio. Euro Umsatz und 132.000 Zuschauern etwas hinter den Hoffnungen zurück. Dahinter folgen zwei weitere Neulinge: „Silent Hill: Revelation 3D“ schafft mit 65.000 Kinogängern und 650.000 Euro Einspiel in 242 Kinos den Sprung in die Top fünf. Und „Evim Sensin“ gelingt auf Platz sechs mit mit 61.000 Besuchern in 53 Kinos eine kleine Sensation: Mit einem Schnitt von mehr als 1000 Besuchern pro Kopie holt sich der türkische Hit einen Bogey.
Gerade noch knapp in die Top Ten rutscht „Killing Them Softly“: Die Krimiverfilmung mit Brad Pitt lockte in 89 Kinos 22.000 Besucher an. Direkt dahinter landete auf Platz elf Sherry Hormanns Bestsellerverfilmung „Anleitung zum Unglücklichsein“, für die in 151 Kinos knapp 20.000 Tickets gelöst wurden. Auf Platz zwölf folgt „The Man with the Iron Fists“. Das Regiedebüt der Rap-Ikone RZA wurde in 158 Kinos von 18.500 Zuschauern gesehen. Erst auf Platz 20 findet sich der neue Film mit Clint Eastwood: „Back in the Game“ wurde in 100 Kinos von 6300 Besuchern gesehen.

Gesamt wurden am Wochenende in den deutschen Kinos 1,7 Mio. Tickets verkauft.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Andrew Cooper, SMPSP / 2012 Summit Entertainment, LLC.

Mehr über Cookies erfahren