• Kino & Stream
  • „Wenn du stirbst, zieht das ganze Leben an dir vorbei, sagen sie“ im Kino

Teeniedrama

„Wenn du stirbst, zieht das ganze Leben an dir vorbei, sagen sie“ im Kino

Regisseurin Ry Russo-Young schildert glaubwürdig die Wandlung einer jungen Frau

Foto: Capelight

Sam gehört zu dieser einen It-Girl-Clique in der Schule. Mit ihren ebenfalls blendend aussehenden drei Freundinnen bildet sie eine dominante Gemeinschaft, um die die Jungs herumscharwenzeln. Dieser Freitag, der 12. Februar, ist ein spezieller: In der Schule werden traditionell Rosen an Mitschüler verschenkt, Sam bekommt gleich zwei – von ­ihrem Lover Rob, und von dem eher unscheinbaren Mitschüler Kent. Der schmeißt abends eine Party, bei der Sam endlich mit Rob ihre Unschuld verlieren will. Doch Rob ist ­besoffen, und dann taucht auch noch die Außenseiterin Juliet auf. Es kommt zum Streit, Juliet flüchtet. Auf dem Nachhauseweg passiert es: Das Auto überschlägt sich, Sam stirbt – und wacht am selben Morgen wieder auf. Es ist wieder Freitag, der 12. Februar.

Diese Verfilmung des Jugendbuchbestsellers von Lauren Oliver geht ernstere Wege als der naheliegende „Und täglich grüßt das Murmeltier“: Fortan muss sich Sam entscheiden, wie dieser wiederkehrende Tag denn auszusehen hat. Und: Was ist wirklich in dieser Nacht passiert?

Eine gute Geschichte, von einer Frau ersonnen, von einer Frau inszeniert und mit jungen Frauen in den Hauptrollen. Regisseurin Ry Russo-Young schiebt die hinter dem Film ­steckende Aussage „Nutze den Tag“ nicht zu sehr in den Vordergrund, sondern schildert glaubwürdig die Wandlung einer jungen Frau.

Before I Fall (OT) USA 2017, 98 Min., R: Ry Russo-Young, D: Zoey Deutch, Halston Sage, Logan Miller, Start: 1.6.

Mehr über Cookies erfahren