Kino & Stream

„Wenn Liebe so einfach wäre“ im Kino

Längst hat sich Regisseurin Nancy Meyers ein Monopol für romantische Komödien mit reifen Helden erarbeitet. In „Wenn Liebe so einfach wäre“ ist es Meryl Streep, die als lange geschiedene Familienmutter unversehens ins Gefühlschaos gerät, als zwei Männer um sie werben. So simpel die Problematik erscheint, reicht sie doch aus, um den grandiosen Schauspielern ein weites Feld zu öffnen. Streep verkörpert die Lust der älteren Frau so natürlich wie bezaubernd, und auch Alec Baldwin und Steve Martin spielen stark, weit entfernt von Klamauk und Klamotte. Da sieht man auch darüber weg, dass Meyers’ Film in einer Welt für Millionäre spielt, in der niemand je beim Arbeiten zu sehen ist – außer beim Ausrollen von Pastetenteig.

Text: Ulrike Rechel

tip-Bewertung: Annehmbar

Orte und Zeiten: „Wenn Liebe so einfach wäre“ im Kino in Berlin

Wenn Liebe so einfach wäre (It’s Complicated), USA 2009; Regie: Nancy Meyers; Darsteller: Meryl Streep, Alec Baldwin, Steve Martin; 118 Minuten

Kinostart: 21. Januar

Mehr über Cookies erfahren