Kino & Stream

Werkschau Albert Serra im Arsenal

Historia de la meva mort

Der katalanische Spanier Albert Serra macht sich gern an Klassikern zu schaffen. Sein Debüt „Honor de cavalleria“ ist eine verblüffende Interpretation des „Don Quijote“, die beinahe ereignislos im Gemurmel der Figuren, des Winds und der Vegetation aufgeht. Zuletzt beschäftigte er sich in „Histтria de la meva mort“ („Geschichte meines Todes“) mit der Figur Casanova, die er, in einem kühnen Manöver, in dem auch die Realitäten des europäischen Koproduktionskinos durchscheinen, mit der Figur Dracula in Verbindung brachte. Serra arbeitet an der Grenze zwischen Kino und bildender Kunst, seine Filme haben immer auch den Charakter von Installationen, und sie sind auf eine großartige Weise unberechenbar und experimentell.

Text: Bert Rebhandl

Foto: Arsenal – Institut für Film und Videokunst (Quelle)

Werkschau Albert Serra, Arsenal, 5.9.–12.9.; Eröffnung am 5.9. mit „Histтria de la meva mort“ in Anwesenheit von Albert Serra, Werkstattgespräch am 7.9.

Mehr über Cookies erfahren