• Kino & Stream
  • Wes Andersons “Grand Budapest Hotel” eröffnet die 64. Berlinale

Kino & Stream

Wes Andersons “Grand Budapest Hotel” eröffnet die 64. Berlinale

The_Grand_Budapest_Hotel-Copyright_Courtesy_of_Fox_Searchlight„Wir freuen uns sehr, dass Wes Anderson mit seinem neuen Film’Grand Budapest Hotel‘ die 64. Berlinale eröffnet. Die Komödie mit dem typischen Wes-Anderson-Charme verspricht, ein großartiger Auftakt zu werden“, sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick. „Grand Budapest Hotel“ erzählt die abenteuerliche Geschichte von Gustave H., dem legendären Concierge eines berühmten europäischen Hotels zwischen den beiden Weltkriegen, und Zero Moustafa, dem Hotelpagen, der sein vertrautester Freund wird. Es geht um den Diebstahl und die Wiederbeschaffung eines wertvollen Renaissance-Gemäldes und den Streit um ein großes Familienvermögen – vor dem Hintergrund eines sich plötzlich und dramatisch verändernden Kontinents. „Mit einer kunstvollen Ausstattung und einem großen Staraufgebot trägt Grand Budapest Hotel die unnachahmliche Handschrift des amerikanischen Regisseurs Wes Anderson“, kommentiert Festivaldirektor Dieter Kosslick.

Der Regisseur hatte bereits „Die Royal Tenenbaums“ (2002) und „Die Tiefseetaucher“ (2005) im Berlinale Wettbewerb präsentiert.? Neben den Hauptdarstellern Ralph Fiennes und Tony Revolori gehören F. Murray Abraham, Mathieu Amalric, Adrien Brody, Willem Dafoe, Jeff Goldblum, Harvey Keitel, Jude Law, Bill Murray, Edward Norton, Saoirse Ronan, Jason Schwartzman, Tilda Swinton, Lйa Seydoux, Tom Wilkinson und Owen Wilson zum Ensemble. „Grand Budapest Hotel“ wurde in Deutschland gefilmt, hauptsächlich in Görlitz und anderen Teilen Sachsens sowie im Filmstudio Babelsberg. Der Film wird am 7. März 2014 in den USA im Kino starten. In Europa wird der Film im Februar und März 2014 ins Kino kommen.
 

Foto: Courtesy of Fox Searchlight

Mehr über Cookies erfahren