• Kino & Stream
  • Wie erwartet: „Harry Potter und der Halbblutprinz“ übernimmt die Spitze

Kino & Stream

Wie erwartet: „Harry Potter und der Halbblutprinz“ übernimmt die Spitze

Spektakulärer Start für „Harry Potter und der Halbblutprinz“ in Deutschland, der mit 2,2 Mio. Besuchern den besten Auftakt eines „Potter“-Films im Sommer bislang hatte. Besser waren nur die Winterstarts – „Harry Potter und der Stein der Weisen“ (2,6 Mio. Besucher), „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ (2,5 Mio. Besucher) und „Harry Potter und der Feuerkelch“ (2,4 Mio. Besucher). Damit sicherte sich der sechste Blockbuster des Franchise, das mittlerweile in Deutschland 46 Mio. Menschen ins Kino locken konnte, auf Anhieb einen Bogey in Silber sowie einen Bogey-Cup für das beste Startwochenende des laufenden Kinojahres.
Aber auch „Ice Age 3 – Die Dinosaurier sind los“ feuert weiter aus allen Rohren: Mit 1,0 Mio. Besuchern hatte der Animationserfolg das achtbeste dritte Wochenende aller Zeiten – 250.000 dieser Besucher konnten mit 3-D-Vorführungen erzielt werden. Gesamt hält der Film nunmehr Kurs auf die Sechs-Mio.-Besucher-Marke und holte sich damit als erster Titel in diesem Jahr einen Bogey in Platin für mehr als fünf Mio. Zuschauer in 50 Tagen – der erste Platin-Bogey seit „Harry Potter und der Orden des Phönix“ vor zwei Jahren. Zudem ist „Ice Age 3“ schon jetzt erfolgreicher als der Toptitel des Vorjahres, „Mamma Mia!„.
Auf Platz drei folgt „Brüno„, der nach einem Minus von etwa 60 Prozent auf 130.000 Besucher kam, gefolgt von „Transformers – Die Rache„: Für das Hitsequel wurden weitere 80.000 Tickets gelöst. Gesamt hält es bei 1,7 Mio. Besuchern. Die Top fünf beschließen „Illuminati“ und „Hannah Montana – Der Film“ mit jeweils 30.000 Kinogängern. „Affären а la carte“ gelang als Neuling mit 20.000 Besuchern in 60 Kinos der Sprung in die Top Ten.
Mit gesamt etwa 3,7 Mio. Besuchern (inklusive der „Potter“-Zahlen vom Mittwoch) wurde nicht nur das mit weitem Abstand beste Wochenende des Jahres verzeichnet. Es war das beste Wochenende in den deutschen Kinos seit mehr als drei Jahren.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren