Kino & Stream

WM und Sommerwetter vs. Kinobesuch

Fußball-Weltmeisterschaft – vor allem das gestrige Spiel der deutschen Mannschaft gegen England – und das schöne Sommerwetter ist eine Kombination, die am vergangenen Wochenende nur verhältnismäßig Wenige hat ins Kino gehen lassen. Mit rund 70.000 Besuchern konnte „Sex and the City 2“ dabei seine Spitzenposition verteidigen. Platz zwei nach Besuchern belegte „Hanni & Nanni“ mit rund 50.000 Besuchern, nach Umsatz lag dank 3D-Zuschlag „StreetDance 3D“ auf Rang zwei, der wie „Prince of Persia – Der Sand der Zeit“ auf rund 40.000 Besucher kam. Abgeschlossen wird die Top Fünf der deutschen Kinocharts des vergangenen Wochenendes von Abschluss der „Millennium“-Trilogie, „Vergebung“, mit knapp 20.000 Besuchern. Als bester Neustart des Wochenendes schaffte „Easy Virtue – Eine unmoralische Ehefrau“ mit rund 10.000 Besuchern gerade einmal den Sprung in die Top Ten.
Insgesamt wurden in den deutschen Kinos am vergangenen Wochenende nur gut 300.000 Tickets gelöst, die schwächste Zahl des gesamten Jahres. Doch für das kommende Wochenende können die Kinobetreiber auf zwei Faktoren hoffen: erstens startet mit „Für immer Shrek“ ein potenzieller Besuchermagnet und zweitens ist zumindest am Sonntag bei der WM spielfrei.

Quelle: Blickpunkt:Film

Mehr über Cookies erfahren