Kino & Stream

„Into the Woods“ im Kino

Into The Woods

Das Filmmusical befindet sich seit Langem in der Krise. Denn wie keine andere Gattung profitierte es von der Regelmäßigkeit, mit der das Studiosystem Hollywoods einst die verschiedenen Genres bediente: Nur so lohnte sich die Ausbildung von spezialisiertem Nachwuchs, nur so konnten Stars des Genres aufgebaut werden. Doch das ist Jahrzehnte her.
Heute einen Weltstar zu finden, der singen und tanzen kann, ist praktisch unmöglich. Das ist auch in „Into the Woods“, Rob Marshalls Verfilmung eines Broadway-Erfolgs von Stephen Sondheim und James Lapine, nicht anders. Getanzt wird gar nicht, gesungen eher schlecht als recht – dabei bietet die eintönig fade Musik nicht einmal größere Herausforderungen. Auch die Story – eine nahezu humorfreie Melange aus diversen bekannten Märchen mit Anna Kendrick in der Hauptrolle der Cinderella – besitzt keinen Mehrwert: Wenn schließlich einmal nicht das Happy End regiert, sondern eine verwirrte Märchen-Patchworkfamilie im zerstörten Wald steht, ist man als Zuschauer längst eingeschlafen.

Text: Lars Penning

Foto: © 2014 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved

Orte und Zeiten: „In The Woods“ im Kino in Berlin

Into The Woods, USA 2014; Regie: Rob Marshall; Darsteller: Anna Kendrick (Cinderella), Meryl Streep (Hexe), Emily Blunt (Bäckersfrau), ?James Corden (Bäcker); 124 Min.

Kinostart: Do, 19. Februar 2015

Mehr über Cookies erfahren