Kino & Stream

„Yoko“ im Kino

Yoko_c_Sony_PicturesEin Erwachsener im Affenkostüm, der von Kindern mit Gemüse beworfen wird, ist ein todsicherer Lacher – jedenfalls bei der Zielgruppe von „Yoko“. Dessen Titelheld ist ein in die deutsche Provinz verschleppter Yeti und, nach der kleinen Hexe Lili, die zweite von Kinderbuchautor Knister ausgedachte Figur, die es auf die Leinwand schafft. Dort macht der allenfalls mittelprächtig animierte Fell-Gnom nun komische Geräusche, während um ihn herum ein atemloser Ereignisreichtum herrscht, der sich aus unglaubwürdigen Turbulenzen und unwitzigen Sketchen zusammensetzt.

Text: Alexandra Seitz

Foto: 2010 Sony Pictures Releasing

tip-Bewertung: Uninteressant

Orte und Zeiten: „Yoko“ im Kino in Berlin

Yoko D/Ö/Schweden 2011; Regie: Franziska Buch; Darsteller: Jessica Schwarz (Katja), Tobias Moretti (Thor van Sneider), Justus von Dohnanyi (Zoodirektor); 103 Minuten; FSK 0

Kinostart: 16. Februar

Mehr über Cookies erfahren