• Kino & Stream
  • „Ziemlich beste Freunde“ weiterhin auf Platz eins

Kino & Stream

„Ziemlich beste Freunde“ weiterhin auf Platz eins

Ziemlich beste Freunde

Acht Wochen auf Nummer eins in Deutschland: „Ziemlich beste Freunde“ bleibt unberührbar in den deutschen Kinos. An seinem neunten Wochenende kam der Superhit des Frühjahrs auf 340.000 Besucher – das fünftbeste neunte Wochenende in der deutschen Kinogeschichte – und schraubte sein Gesamtergebnis auf sechs Mio. Besucher.
Als bester Neuling setzte sich „Das gibt Ärger“ mit dem Staraufgebot Reese Witherspoon, Tom Hardy und Chris Pine durch: Der breiteste Neustart des Wochenendes kam in 515 Kinos auf 190.000 Zuschauer und lag damit vor „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“. Die Fortsetzung von „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ mit Dwayne Johnson anstelle von Brendan Fraser sowie „Die Tribute von Panem“-Star Josh Hutcherson, Vanessa Hudgens und Oscar-Gewinner Michael Caine kam beim Familienpublikum ausgezeichnet an und kam in 425 Kinos auf 150.000 Besucher.
Die Top fünf werden von noch zwei weiteren Neulingen komplettiert: „Devil Inside“ lockte in 213 Kinos 140.000 Kinogänger an und „Die Eiserne Lady“ schlug aus Meryl Streeps Oscar-Gewinn mit 115.000 Besuchern in 181 Kinos Gewinn. Mit „Shame“ mit Michael Fassbender schaffte es noch ein weiterer gefeierter Film in die Top 20: Die schonungslose Studie der Höllenfahrt eines Sexsüchtigen in New York wurde in 65 Kinos von etwa 22.000 Zuschauern gesehen.
Insgesamt wurden 1,7 Mio. Tickets in den deutschen Kinos gelöst.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Thierry Valletoux / Senator

Mehr über Cookies erfahren