Kino & Stream

Zombies regieren Deutschland

World War Z

Auch der zweite Sommertrumpf von Paramount sticht: Nach „Star Trek Into Darkness“ schoss am letzten Wochenende des ersten Halbjahrs nun auch „World War Z“ mit Brad Pitt an die Spitze der deutschen Kinocharts. In 569 Kinos gestartet, hatte die Bestsellerverfilmung am Startwochenende fast exakt 500.000 Besucher und ein Einspiel von 5,2 Mio. Euro. Dazu kommen voraussichtlich weitere 50.000 Zuschauer aus Previews. Für das Studio war es der beste Realfilmstart seit exakt zwei Jahren, als „Transformers 3“ an den Start ging. Für Brad Pitt ist es nach Besuchern der beste Start eines seiner Filme seit „Mr. & Mrs. Smith“, der 2005 mit 680.000 Besuchern angelaufen war, und nach Umsatz seit „Troja“, der es 2004 am ersten Wochenende auf 7,2 Mio. Euro brachte. Eine mehr als runde Leistung für einen Film, der von vielen Medienvertretern vor Beginn der Sommersaison als potenzieller Flop gehandelt worden war.

Überaus beachtlich ist die Performance von „Die Monster Uni“, dem es am zweiten Wochenende sogar gelungen ist, erneut fast genau 340.000 Besucher und 2,7 Mio. Euro Einspiel wie am Startwochenende zu schaffen, was auf ein langes Leben des 14. Pixar-Hits hindeutet. „Man of Steel“ baute indes ein wenig ab und kam am zweiten Wochenende auf knapp 150.000 Zuschauer und 1,5 Mio. Euro Einspiel. Damit sind alle Filme der Top drei 3D-Filme. „Hangover 3“ hingegen verbesserte sich sogar im Vergleich zum Ergebnis des Vorwochenendes an seinem fünften Wochenende und kam auf weitere 150.000 Kinogänger und 1,1 Mio. Euro Umsatz. Gesamt rückt die Drei-Mio.-Besucher-Marke in greifbare Nähe. „Fast & Furious 6“ beschließt die Top fünf mit 65.000 Zuschauern und 550.000 Euro Einspiel.

Unter den weiteren Neustarts verpasst Wong Kar Wais Berlinale-Eröffnungsfilm „The Grandmaster“ den Einzug in die Top Ten: Mit knapp 15.000 Besuchern in 102 Kinos belegte der elegische Martial-Arts-Film Platz 14. „Papadopoulos & Söhne“ kam auf Platz 16 in 63 Kinos auf 12.000 verkaufte Tickets. Und „Jets – Helden der Lüfte“ lag in 204 Kinos auf Platz 18 nur haarscharf dahinter. Wie schon in der Vorwoche war „Hanni & Nanni 3“ der einzige deutsche Film, der es unter die ersten 20 schaffte. Der Familienhit kam am achten Wochenende auf 20.000 Besucher und belegte Platz 13.

Gesamt wurden in den deutschen Kinos am vergangenen Wochenende 1,6 Mio. Tickets gelöst.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: Jaap Buitendijk / 2013 Paramount Pictures

Mehr über Cookies erfahren