• Startseite
  • Kommunaler Ökostrom für Berlin: Mit Sonne und Wind in die klimaneutrale Energiezukunft

Berliner Stadtwerke

Kommunaler Ökostrom für Berlin: Mit Sonne und Wind in die klimaneutrale Energiezukunft

ANZEIGE

Als einziger kommunaler Energieerzeuger aus der Hauptstadt fühlen sich die Berliner Stadtwerke ausschließlich den Bürgerinnen und Bürgern verpflichtet: Mit grünen Energieprojekten in der ganzen Region und TÜV-zertifiziertem Ökostrom für alle Berliner Wohngebiete tragen die Stadtwerke dazu bei, dass unsere Stadt lebenswert bleibt. So leistet das öffentliche Energieversorgungsunternehmen einen wichtigen Beitrag für
die Erreichung der Klimaziele Berlins – und jeder Stromanbieterwechsel ist ein zusätzlicher Schritt hin zur klimaneutralen Hauptstadt.

Mollstrasse, Berlin Mitte (Foto: Berliner Stadtwerke)

Ähnlich wie bei regional erzeugten Bio-Lebensmitteln produzieren die Berliner Stadtwerke dabei ihren Strom möglichst dort, wo er verbraucht wird: Mehr als 150 Solarstromanlagen, die das kommunale Unternehmen bereits auf die Dächer von öffentlichen Gebäuden und Wohnanlagen installiert hat, sorgen für kurze Wege sowie die optimale Ausnutzung sonst brach liegender Flächen. In Marzahn-Hellersdorf entsteht gegenwärtig das größte Mieterstrom-Projekt Deutschlands: Rund 12.000 Solarmodule können hier bald über 4.300 Haushalte mit Sonnenstrom versorgen. Darüber hinaus betreiben die Berliner Stadtwerke Windkraftanlagen im nahen Umland, aus denen sie ebenfalls ihren Strom beziehen – 100 Prozent fossil- und emissionsfrei.

Der umweltfreundliche „berlinStrom“ der Stadtwerke ist für alle Berliner Haushalte verfügbar. Anmeldung und Informationen unter www.berlinerstadtwerke.de


Folgen Sie uns auch auf unseren Social Media Kanälen:

Facebookfacebook.com/berlinerstadtwerke
Instagraminstagram.com/berliner_stadtwerke
Twittertwitter.com/stadtwerkberlin

Mehr über Cookies erfahren