Konzerte & Party

50 Jahre The Rolling Stones

The Rolling Stones

Genau heute vor 50 Jahren (am 12. Juli 1962) wurde in einem kleinen Club in der Londoner Oxford Street Geschichte geschrieben – ohne, dass dies damals schon irgendjemand ahnen konnte. Im Jazz-Club „The Marquee“ standen drei junge Männer auf der Bühne, die gerade erst volljährig geworden waren und deren Namen heute auf der ganzen Welt bekannt sind: Mick Jagger, Keith Richards und Brian Jones. Zusammen nannten sich die 18-jährigen Sandkastenfreunde Jagger und Richards, der 20-jährige Jones, sowie drei weitere Mitstreiter The Rolling Stones. Es war zwar nicht der erste Auftritt der Freunde, doch es war eben der erste Auftritt unter diesem Namen und kam noch dazu nur zustande, weil der eigentlich für den Abend gebuchte Alexis Korner aufgrund eines Aufnahmetermins bei der BBC kurzfristig absagen musste.
Der Rest ist Geschichte! Hits wie „(Can’t Get No) Satisfaction“, „Paint It Black“, „Sympathy For The Devil“, „Jumpin‘ Jack Flash“ oder auch die Ballade „Angie“ kennt heute jedes Kind.
Unzählige Skandale, Affären und Drogenexzesse später beherrscht die inzwischen zum Quartett geschrumpfte Band dieser Tage die Schlagzeilen vor allem mit der Frage, ob es zum runden Jubiläum ein Konzert oder gar eine Tour geben wird. Nichts Genaues weiß man jedoch und glaubt man den Aussagen von Keith Richards wird es Konzerte erst im nächsten Jahr geben. Gegenüber einem namhaften Musikmagazin äußerte sich der Gitarrist: „Wir sind einfach noch nicht startklar.“
Doch egal, ob es die Rock-Opas noch in diesem Jahr oder auch erst im nächsten Jahr wieder auf die Bühne schaffen: Dem Alter gebührt Respekt und als Stadtmagazin, das mit dem 40. Geburtstag gerade ebenfalls ein rundes Jubiläum feiert, gratulieren wir natürlich ganz außerordentlich herzlich zum Fünfzigsten! It’s only Rock’n’Roll! But we like it!!!

The Rolling Stones 1976

Foto: Mark Seliger

Mehr über Cookies erfahren