Konzerte & Party

Akron/Family im Festsaal Kreuzberg

Akron/Family

Im Wettbewerb um den schwierigsten Albumtitel haben Akron/Family gute Karten: „S/T II: The Cosmic Birth And Journey Of Shinju TNT“ nennen sie ihre Platte, ganz nach Art einer vergeistigten Prog-Band. Ernst gemeint ist das wohl kaum, aber die Folk-Experimentalisten um Seth Olinsky wissen, dass es allgemein schwierig geworden ist, Zuhörer in den Bann zu schlagen. Genau darauf aber legen es die New Yorker auf ihrem fünften Album an. Es erschließt sich am besten, wenn man sich dem strömenden Charakter der Songs hingibt, die Sinne schärft für die Vielfalt bildhafter Details. Archaische Flöten und Tribal Grooves tauchen neben Vogelstimmen, entrückten Chören und schlichten, schönen Folkmelodien auf. Nimmt man das Reisemotiv des Titels beim Wort, erinnert „Cosmic Birth“ an einen wundersamen Gleitflug über Regenwälder, schwarzafrikanische Dörfer und japanische Kunstgärten. Ein Trip, der ziemlich genau den Reisestationen Olinskys entspricht, der in den letzten Jahren Ghana und Chile besuchte, schließlich mit der Band durch Japan tourte. Ihre neuen Songs schrieben sie unweit eines aktiven Vulkans auf der Insel Hokkaido. Vom zerstörerischen Beben war da allerdings noch nichts zu ahnen.

Text: Ulrike Rechel

Akron/Family+ Kurt Vile & The Violators, Festsaal Kreuzberg, Mi 11.5., 21 Uhr, VVK: 16 Euro

Mehr über Cookies erfahren