Konzerte & Party

Alice In Chains – Ex-Bassist Mike Starr verstorben

mike-starrMike Starr war bis 1993 Bassist der Grunge-Pioniere Alice In Chains, verließ die Band jedoch auf der Tour zum Erfolgsalbum „Dirt“. Bereits damals wurde vermutet, die Trennung habe mit Starrs exzessiven Drogenkonsum zu tun. Sicher ist, dass Mike Starr seit Jahren immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt geriet, meist wegen Besitz von illegalen Substanzen. Zuletzt wurde er am 18. Februar von der Polizei in Salt Lake City wegen unerlaubten Besitzes verschreibungspflichtiger Medikamente aufgegriffen. Mit Starr haben Alice In Chains nach Sänger Layne Staley bereits ihr zweites Gründungsmitglied verloren. Staley starb 2002 an einer Überdosis Heroin und Kokain. Mike Starr selbst hatte 2009 den zweifelhaften Versuch unternommen, mithilfe des Reality-TV-Formats „Celebrity Rehab“ clean zu werden. Über die genaue Todesursache von Mike Starr ist bisher noch nichts bekannt. Er wurde 44 Jahre alt.

Mehr über Cookies erfahren