Konzerte & Party

„Alles nur geträumt“ von Hollow Skai

„Stern“-Autor Hollow Skai hat die Entstehung von Punk und Neuer Welle in Deutschland selbst miterlebt und beim Hannoveraner Label No Fun auch mitgestaltet. Nun will er Oliver Geißen und Hugo-Egon Balder, die mit ihrer Superlativshow im Privatfernsehen aus Skais Jugend­bewegung ein buntes Potpourri der Harmlosigkeiten („Ich will Spaß“) machen, Paroli bieten. Viele der hier erzählten Geschichten von DAF und Mittagspause, PVC und Co. kennt man allerdings bereits aus Jürgen Teipels exzellentem Buch „Verschwende deine Jugend„. Anders als dieser zurückgenommene Frager engagiert sich Skai massiv für den Underground und gegen dessen spätere industrielle Übernahme als NDW. Das ist immerhin sympathisch. Aber als Berliner liest man dieses Buch auch mit Schmerzen: Bowie soll im Schlosshotel Gruneberg logiert haben? Himmler hat die Endlösung im Strandbad Wannsee verkündet (womöglich in Badehose!), der legendäre Zensor-Plattenladen soll in der Bundesallee gewesen sein? Das ist dann doch ein wenig zu sehr geschludert.

Text: Hagen Liebing

Hollow Skai „Nur geträumt“, Hannibal Verlag, Innsbruck, 254 Seiten, 14,90 Euro

Mehr über Cookies erfahren