Konzerte & Party

Anteilnahme am Tod von Chi Cheng

Chi ChengAm letzten Samstag, den 13. April 2013, verlor Deftones-Bassist Chi Cheng den langen Kampf gegen die Spätfolgen eines Autounfalls im Jahr 2008. Das Gründungsmitglied der Hardcore- und Nu-Metal-Band war am Wochenende in eine Klinik eingeliefert worden. Wie die Mutter des Musikers mitteilte, hörte das Herz Chengs gegen drei Uhr in der Nacht plötzlich auf zu schlagen. Er wurde 42 Jahre alt.
Cheng hatte am 4. November 2008 einen schweren Autounfall, von dessen Folgen er sich nie erholte. Lange Zeit hatte der Bassist im Koma gelegen. Familie, Fans, Freunde und Musikerkollegen hatten über Jahre Geld für die teuren Behnadlungen von Chi Cheng gesammelt.
Der Bassist war als Gründungsmitglied der Deftones auf fünf Alben der Band zu hören. Seit seinem Unfall haben seine Kollegen zwei weitere Alben ohne ihn veröffentlicht – hielten Cheng eine Rückkehr in die Band jedoch stets offen.
Während die Anteilnahme von Deftones-Sänger Chino Moreno auf seiner facebook-Seite mit den Worten „Rest in peace Chi Cheng“ eher knapp ausfiel, wies Rage-Against-The-Machine-Gitarrist Tom Moreno in seinen Worten noch einmal auf die Ursache der Leidensgeschichte von Chi Cheng hin. Über twitter gab er den Rat: „Everyone please wear seatbelt and live.“ Auch Duff McKagan und Slash (Ex-Guns’n’Roses), sowie die Band Papa Roach und Sebastian Bach von Skid Row sprachen den Angehörigen Chi Chengs ihr Mitgefühl aus.

Foto: Daniel Jordahl / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren