Konzerte & Party

Antemasque im Bi Nuu

Antemasque

Wer bei Omar Rodrнguez-Lуpez und Cedric Bixler-Zavala den Überblick behalten will, der hat ein ausgefülltes Leben. Fleißigere Musiker wird man nämlich kaum finden. In ihrem Leben ging es nie nur um At The Drive-In oder The Mars Volta. Multiinstrumentalist Rodrнguez-Lуpez hat in den vergangenen zehn Jahren an die dreißig Soloalben unter eigenem Namen über stille Indie- und Internet-Kanäle veröffentlicht. Auch Sänger und Texter Bixler-Zavala war immer wieder auf Nebenschauplätzen tätig, zuletzt bei einer neuen Band namens Zavalaz.
Jetzt probieren die beiden es zum ersten Mal unter dem Namen Antemasque. Die Songs sind um die drei Minuten lang und mit kraftvollen Melodien besetzt. Ja, die Herren machen jetzt Pop. Das ist überraschend für zwei Musiker, die bisher in den Genres Prog-Rock, Hardcore, Fusion-Jazz und Psychedelic-Rock beheimatet waren. Spuren dieser Richtungen sind auch noch vorhanden. Es kommt immer wieder zu abenteuerlichen Wechseln oder Temperamentsausbrüchen. Genau so wollte es Chili-Peppers-Bassist Flea haben. Er hat die Kollegen zu dem Projekt animiert, auf dem Debütalbum „Antemasque“ selbst in die Saiten gegriffen und sein Studio für die Aufnahmen zur Verfügung gestellt. Das war eine gute Idee.

Text: Thomas Weiland

Antemasque + Les Butcherettes, Bi Nuu, U-Bhf. Schlesisches Tor, ?Kreuzberg, Mo 6.10., 20 Uhr, VVK 27 Euro zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren