Konzerte & Party

Antlered Man im Schokoladen

Antlered Man

Beim nun doch noch durchstartenden Sommer fällt es mit Sicherheit nicht leicht, auf der Suche nach guter, neuer Musik auf’s Open-Air-Feeling großer Festivals zu verzichten und sich in die Enge eines Clubs zu begeben. Wer sich an diesem Donnerstag jedoch in den Schokoladen begibt, wird seine Entscheidung nicht bereuen. Antlered Man nutzen die Zeit zwischen diversen Festival-Auftritten, um ihre Fanschar in kleinen Clubs weiter zu erweitern. Und wer diese Band einmal gehört und gesehen hat, wird unweigerlich zum Fan – so viel sei an dieser Stelle versprochen.
Denn wo Andere vom Sprengen aller Genregrenzen nur sprechen, hält das Quartett aus London Wort. Das im Januar diesen Jahres erschienene Debüt-Album „Giftes 1 and 2“ ist ein Sammelsurium verschiedenster Stile und sprüht vor Energie, Ideen und Spielfreude. Antlered Man führen verschiedenste Einflüsse der Rockgeschichte zusammen und schaffen es dabei spielerisch, nicht nach Retro oder Kopie zu klingen, sondern aus Zutaten wie grimmigen Bassläufen, manischen Gesangsmelodien, groovenden Beats und einem „Körnchen“ New Metal einen erkennbar eigenen Sound zu basteln. Die vier Freunde um Frontmann Damo Ezekiel Holmes geben Gas, um im nächsten Moment abzustoppen, sie gehen Umwege, um doch geradeaus bei Streichern, Tinwhistles, Slideguitars und mehrstimmigem Gesang zu landen und laufen dennoch niemals Gefahr, den Stempel einer Frickelband aufgedrückt zu kriegen.
Manchmal muss man eben auch als Musikfan den Umweg über dunkle, enge Clubs im Sommer gehen, um Bands zu entdecken, die jenseits des Mainstreams ihren Weg gehen und doch derart eingängig sind, dass sie einen nicht mehr loslassen.

Text: Martin Zeising

Antlered Man + Future Flux, Schokoladen, Do 02.08., 20 Uhr

Mehr über Cookies erfahren