Konzerte & Party

Bach-Marathon im Konzerthaus

Julian Steckel

Bach-Marathons sind ein typisch deutscher Extremsport. Wenn schon nicht sechsstündige Wagner-Opern, so denkt man, dann wenigstens so viele Messen, Trio-Sonaten und Partiten von Johann Sebastian wie möglich. Schöne Sache! Tatsächlich ist Johann Sebastian Bach nicht nur der Beste von allen, sondern auch der Vielgestaltigste. In Ermangelung vieler großer Kirchen kommt es in Berlin entschieden zu selten dazu, dass man etwa eine prominent besetzte Kantate zu hören bekommt. Auf diese Weise kann man eine der schönsten Süchte, eines der schönsten Laster der Klassik viel zu wenig ausbilden: die Johann-Sebastinitis. Oder kurz: Morbus Bach. Da geht nichts drüber.
Man darf dem Konzerthaus getrost dankbar sein, dass hier an einem ganzen Tag in allen Sälen und aus allen Rohren Bach gefeuert wird. Und zwar nicht nur Hauptwerke wie die Brandenburgischen Konzerte, die Cello-Suiten (mit Julian Steckel, Foto), Gamben-Sonaten (mit Hille Perl und Christine Schornsheim) sowie schöne Kuriositäten wie die Kaffee-Kantate (mit Werner Güra). Sondern auch zart verwehende Lautenwerkchen (mit Lee Santana), Violin-Sonaten (mit Viviane Hagner) und Akkordeon-Bearbeitungen (Andreas Borregaard).
Wie sorgfältig, ja ausgefuchst hier gecastet wurde, kann man an der Prominenz der bisher genannten Namen ablesen. Aber auch daran, dass für die Goldberg-Variationen der neue Exklusiv-Cembalist der Deutschen Grammophon, Mahan Esfahani, verpflichtet wurde (17 Uhr). Für die nahezu unbekannten Trompetensonaten (Bearbeitungen) kommt extra Gбbor Boldoczki angereist (18 Uhr), noch dazu gemeinsam mit Hedwig Bilgram an der Orgel, die bereits vor 30 Jahren als Begleiterin des legendären Maurice Andrй Berliner Säle füllte.
Den Spuk beendet um 19 Uhr ein dreist zusammengestelltes „Best of Bach“ mit der Akademie für Alte Musik. Und ab 20 Uhr geht dann buchstäblich der Himmel auf in Gestalt der h-Moll-Messe (mit Stella Doufexis, Leitung: Ivбn Fischer). Das alles sind wunderbare Klassik-Einstiegsdrogen und bester Stoff für Kenner.

Text: Kai Luehrs-Kaiser

Foto: Marco Borggreve

Bach-Marathon, Konzerthaus, Sa 28.11., ab 12 Uhr, ?Karten-Tel. 20 30 92 101

Mehr über Cookies erfahren