Konzerte & Party

Beastie Boy Adam Yauch gestorben

Adam YauchAdam Yauch (Auf dem Bild rechts) von den Beastie Boys ist tot. Wie das US-amerikanische Internetportal tmz.com am Freitag (03.05.) berichtete, starb der Musiker im Alter von 47 Jahren. Als wahrscheinliche Todesursache gilt das langjährige Krebsleiden des Musikers.
Als Mitglied der Beastie Boys gehörte Yauch, der als Musiker unter dem Pseudonym MCA auftrat, zu den führenden Ikonen der HipHop-Musik. Er hatte die Band 1979 zusammen mit  Adam Horowitz (Ad Rock) und Michael Diamond (Mike D) gegründet. Alben wie „License to Ill“, „Check Your Head“ und „Ill Communication“ gelten heute als Klassiker.
Im Jahr 2009 machte Adam Yauch seine Krebserkrankung öffentlich. Album- und Tourpläne wurden daraufhin zunächst verschoben. Im April 2011 meldete sich das HipHop-Trio dann mit dem Album „Hot Sauce Committee, Part Two“ zurück. Begleitend dazu erschien ein rund halbstündiger Film, bei dem Yauch unter dem Pseudonym Nathaniel Hornblower – wie bei einigen anderen Beastie Boys-Videos auch – Regie geführt hatte.
Seit 1981 war Adam Yauch praktizierender Buddhist und engagierte sich im Milerepa Fund für die Befreiung Tibets. Er hinterlässt eine Frau und eine Tochter.

Mehr über Cookies erfahren