Konzerte & Party

Beim ZMF ist endgültig Schluss

atmophere8, Foto: ZMFNach elf Jahren ZMF in der Brunnenstrasse 10 ist ab Juli 2013 Schluss. „Wir erlebten drei neue Eigentümer, der jetzige möchte über uns sein Penthouse errichten. Wir sind traurig, aber nicht böse. So richtig angepasst haben wir uns nie.“, heisst es dazu  lakonisch auf der Internetseite des Clubs. Eröffnet hatte der Club 1997 und war gleichzeitig die erste feste Location des angegliederten Kulturvereins. In den labyrinthartigen Kellerräume boten die Organisatoren viel Platz für Kunst, Theater, Livebands und elektronische Musik.

Einen ironischen Seitenhieb können sich die ZMF-Macher dann aber doch nicht verkneifen. „Wir möchten auch diejenigen nicht unerwähnt lassen, die mit allen Mitteln versucht haben, uns zu verdrängen.“, heisst es weiter. „Die Nachbarin Marit war Künstlerin und ließ sich nur gegen Bares von einem Anruf bei der Polizei abhalten. Obwohl sie offiziell mit WBS woanders wohnte, und nebenan lediglich ihr Atelier hatte, ließ das leider kein Amt gelten. Daraufhin musste umgebaut und der Eingang zum Park verlegt werden.“

Wer sich noch einmal in den Räumllichkeiten einfinden möchte, hat dazu am 29. Juni die Gelegenheit. Unter dem Motto „Der Letzte macht das Licht aus“ wird es zahlreiche DJs-Sets geben, dazu Literatur und ein Best of des Hit&Run-Kinos. 

Foto: ZMF

ZMF – Zurmöbelfabrik Brunnenstraße 10, 10119
Berlin (Mitte)

Clubsterben die Xte: Das Steinhaus muss schließen

Musik und Party in Berlin

 

 

Mehr über Cookies erfahren