Konzerte & Party

Belinda Carlisle im Postbahnhof

Belinda Carlisle

Sie ist schon eigenartig. Nie hat es Belinda Carlisle geschafft, über längere Zeit eine klare Linie in ihr Musikerleben zu bringen. Kurz sah man sie am Schlagzeug der Punkband The Germs, dann gründete sie mit drei Freundinnen die Go-Go’s, eine der besten und erfolgreichsten Mädchengruppen aller Zeiten. Als dieser Mitte der Achtziger die Hits ausgingen, begann Carlisle eine Solokarriere, die anfangs sehr erfolgreich war. Doch dann verließ die Dame 1993 mit dem Album „Real“ plötzlich das Glück. Carlisle reagierte mit einer ersten Wiedereinberufung der Go-Go’s, die seitdem immer mal wieder gemeinsam auftreten. Das ist aber nicht einfach, denn die Sängerin lebt seit einem Erdbeben vor 17 Jahren nicht mehr in Los Angeles, sondern in Frankreich. Der Umzug mag ihr persönlich gut getan haben, ihr Output hat darunter gelitten. Das 2007 veröffentlichte Album „Voilа“ war das erste seit elf Jahren und enthielt fast ausschließlich französische Chansons. Damit machte sie aber auch nicht konsequent weiter, lieber übernahm sie zwischendurch im Londoner West End eine Rolle im Musical „Hairspray“. Und nun kommt Belinda Carlisle nach langer Abstinenz aus heiterem Himmel nach Deutschland. Wird sie ihre größten Hits zum Besten geben? Oder ist das Ganze wieder mal ein Vorbote für eine neue Karrierephase?

Text: Thomas Weiland

Belinda Carlisle, Postbahnhof, So. 30.1., 20 Uhr, VVK: 37 Euro

Mehr über Cookies erfahren