• Konzerte & Party
  • Berlin Festival am 10.9. abgebrochen, Samstag verkürztes Programm

Konzerte & Party

Berlin Festival am 10.9. abgebrochen, Samstag verkürztes Programm

Das ausverkaufte Berlin-Festival musste gestern (10.9.2010) um 2.30 Uhr abgebrochen werden, weil die Besucherströme unkontrollierbar geworden waren. Damit entfielen die  Auftritte der 2ManyDjs und von Fat Boy Slim. Gerade vor den Einlassschleusen des Hangar 4 am Flughafen Tempelhof ging bereits vor dem Gig von Atari Teenager Riots nichts mehr. Ähnlich war es vor dem Auftritt von Caribou in Hangar 5. Das Konzept der Sicherheitsschleusen hatte keine erkennbare Wirkung. Schließlich sollen die Menschenmassen ungehindert auf das Areal gestürmt sein. Daraufhin wurde die Veranstaltung offiziell abgebrochen, eine Anspielung an die katastrophalen Ereignisse bei der diesjährigen Loveparade in Duisburg, wie auf der offiziellen Festivalseite erklärt wird. Das im Vorfeld mit Polizei und Behörden abgestimmte Sicherheitskonzept habe aber bis zum Ende des Hauptbühnenprogramms wie geplant funktioniert.

Eine Folge dieses Vorfalls ist die vorzeitige Beendigung des Konzertprogramms am heutigen Samstag (11.9.) Nach Absprache mit der Polizei soll um 23 Uhr auf allen Bühnen Feierabend sein. Dennoch sollen die meisten Akts durch Neugruppierung stattfinden. Gegebenenfalls soll es Zusatzevents mit den Künstlern geben, die nicht regulär auftreten können.

AKTUALISIERTES PROGRAMM FÜR SAMSTAG

FESTIVALÜBERBLICK UND LIVEBERICHTERSTATTUNG IN WORT, BILD UND VIDEO

KONZERTBERICHTE VOM FREITAG (10.9.)

Mehr über Cookies erfahren