Buchpremiere

Berlin Heartbeats

Manche mögen Marco Haas ja für den Peter Handke des elektronischen Undergrounds halten. Oder für den Peter Suhrkamp der Berliner Musikszene

Foto: Mara Von Kummer

Tatsächlich inszeniert sich Haas als T.Raumschmiere (Foto) bisweilen wie ein Salonliterat aus dem vorletzten Jahrhundert (Foto). In Wirklichkeit ist er allerdings lärmiger Technopunk-Avantgardist, umtriebiger Label-Chef und Stargast  der „Berlin Heartbeats Gala“. Mit der wird das Erscheinen des üppigen Bildbandes „Berlin Heartbeats“ gefeiert, der das Image der vibrierenden und allseits beliebten Arm-aber-sexy-Metropole an der Spree einzufangen versucht.
Auch der Rest des Line-Ups der Buchrelease-Party liest sich mit Rechenzentrum, Sonia Brex & Nico Lippolis, Resident Kafka und Herbst in Peking sehr beeindruckend. Bleibt nur noch die angesichts dieser Feierstunde fast schon nebensächliche Frage, ob das Buch da denn überhaupt mithalten kann.

Berlin Heartbeats Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte, Mo 1.5., 20 Uhr, VVK 18/ erm. 14 €

Mehr über Cookies erfahren