Festival

Berlin Ska City

Foto: Iago Alonso
Foto: Iago Alonso

Ist Berlin eine Ska-Stadt? Zumindest gibt es eine ganze Menge Bands, aber von denen dürfen beim Festival Berlin Ska City bloß die altehrwürdigen Blechreiz auftreten. Aber dafür gibt es Nachhilfe in Sachen Offbeat von einer ­Legende. Roy Ellis (Foto) war mit seiner Ende der 60er-Jahre gegründeten Band Symarip einer der Protagonisten der frühen Skinhead-Bewegung in Großbritannien. Damals, das muss man ja immer erklären, war diese Jugendkultur noch politisch unbelastet. Ihre Vertreter, die aus der Arbeiterklasse kamen und einen Gegenentwurf zum grassierenden Hippietum suchten, waren sicherlich vor allem männlich, trinkfest und schlagfertig, aber eben keine Rassisten – schon weil sie den aus Jamaika stammenden, tiefschwarzen Ska liebten.

Huxleys Neue Welt Hasenheide 107, Neukölln, Sa 28.1., 17 Uhr, VVK 28,35 € zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren