Konzerte & Party

Berliner Bands: Khan of Finland

Khan of FinlandUnbestätigte Tatsache ist, dass sich hinter dem Pseudonym jemand verbirgt, der angeblich unter dem Namen Can Oral als Sohn finnisch-türkischer Eltern geboren wurde. Mittlerweile befindet sich sein Basement in Berlin – und das, obwohl er gerne die ganze Welt bereist und zwischenzeitlich in Mexiko, New York und Köln lebte. Grenzen ignoriert er auch musikalisch konsequent, ein sanftes Piano trifft auf einen nervösen Beat-Computer, und unter der funkelnden Disco-Kugel darf auch mal das ein oder andere Riff aufheulen. Seine Songs scheinen ein Labyrinth an Einflüssen zu offenbaren. Wahrscheinlich würde Prince so klingen, wenn er noch einmal ganz von vorne anfangen müsste. Wer es nicht glaubt: Das Album, das genau so heißt wie sein Interpret, liefert den Beweis: Khan Of Finland.

Bang Bang Club Mi 8.10., 23.45 Uhr
Panorama Bar Fr 17.10., 23 Uhr,
www.myspace.com/khanoffinland

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad