Konzerte & Party

Berliner Folk-Duo Old Spendifolia im LiveAtDot

Old SplendifoliaMan könnte es sich so vorstellen: Da sitzen zwei in einer dieser typischen Berliner Küchen bei organischem Grüntee und hausgemachtem Gebäck, und auf den Hinterhof hinaus klingt leise Musik. Fetzen halb erinnerter Melodien verdichten sich zu Ahnungen, die irgendwann Lieder werden. Und gelegentlich werden Lieder zu kleinen, an den Rändern des Marktes veröffentlichten Alben. So geschehen mit dem Debüt „Swaying Boldly Afar“ von Jana Plewa und Frank Schültge Blumm, das uns über den Umweg Japan erreicht und dessen Veröffentlichung hierzulande Anlass des anzukündigenden Konzerts ist. Und freuen sollte man sich über Konzert und Album gleichermaßen, denn so simpel die zu Grunde liegende Formel „Gitarre, Frauenstimme und Gastgeräusche“ sein mag, so schwärmerisch stimmt den Hörer das Ergebnis. Der mit allen Wassern der Nischenkultur gewaschene FS Blumm und die Sängerin des lokalen Kultduos Kat Cosm haben sich ein Herbarium herbstschillernder Melodien gegönnt, dessen unaufgeregter Schön­­klang nah an schlichter Größe ist. Die verspielte Konzentration in Jana Plewas Gesang lässt an Juana Molina als Schwes­ter in den Stimmungen denken. Und die Arrange­ments, die Frank Blumm seine Akustikgitarre umranken lässt, erwecken Vorstellungen von einem in Würde und Wissen gealterten Nick Drake. Letztlich ist diese Musik jenseits aller Bezüge ganz bei sich selbst zu Hause, in Zweisamkeit allein. Lieder, die bei jedem Hören klingen wie gerade aufgenommen, als würde das Unmittelbare festgehalten in ihnen. So wie sich ein Schmetterling in einer Küche verirrt, in der zwei Menschen Lieder spielen, die von einem seltsamen Gestern erzählen und von den Hoffnungen eines ungewissen Morgen.

Text: Falko Teichmann

Old Splendifolia + Semuin, LiveAtDot, Sa 31.1., 21 Uhr, VVK: 6 Euro

Mehr über Cookies erfahren